Die gefährlichsten Länder 2008

Wo auf der Welt lebt man am gefährlichsten? Wo sind die Risiken für Leib und Leben am höchsten? Das Forbes Magazin hat die gefährlichsten Orte der Welt ermittelt.

gefährliche Orte meidenDiese Liste soll allen Auswanderern, Expats und Geschäftsreisenden zur Orientierung als Reisewarnung 2008 dienen.

Reisewarnung: die 10 gefährlichsten Orte 2008

  1. Somalia
  2.  Irak
  3. Afghanistan
  4. Haiti
  5. Pakistan
  6. Sudan
  7. Demokratische Republik Kongo
  8. Libanon
  9. Simbabwe
  10. Palästinensergebiete

"Ich denke nicht, dass die Welt sicherer oder gefährlicher geworden ist", so Johan Selle von iJet Risk Intelligent Systems, einer Risikoberatungsagentur aus Maryland. "Ich glaube, dass bestimmte Bedrohungen heute häufiger sind als früher." Dazu gehören laut Selle Selbstmordattentate, Entführungen und Diebstahl geistigen Eigentums.

Simbabwe und Palästina waren in der Liste für 2007 noch nicht platziert. Simbabwe  ist heute das Land mit der höchsten Inflation weltweit. In den Palästinensergebieten drohen außer der Gefahr durch eigene Extremisten israelische Angriffe.

So schützen Sie sich

  • Wenn Sie unerwartet in ein Krisengebiet geraten: Bleiben Sie nach Möglichkeit in Ihrem Haus, Hotel oder verstecken Sie sich, bis die Gewalt verebbt.
  • Bevor Sie eine Reise antreten, lesen Sie die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes.
  • Hinterlegen Sie Reisedaten und Reiseroute bei Verwandten und Ihrer Firma.
  • Lassen Sie Ihre Auslandsversicherungen prüfen, besonders die Auslandskrankenversicherung.

Reisetipps für diese Gebiete

Opfer von GewaltRisikoeinschätzungen auf Grund der Nachrichten liefern ein falsches Bild: ein tragischer Unfall kann zum Dauerthema über Wochen werden und ein jahrelanger Völkermord bekommt eine Kurzmeldung auf Seite 5. Darum sind Erhebungen wie die vom Forbes Magazin wichtig.

Irak und Afghanistan sind derzeit höchst gefährlich - das ist uns bekannt. Aber auch in Haiti, Somalia und dem Kongo hat sich die Sicherheitslage in den letzten Jahren nicht verbessert.

Gewichtung der Gefahren

In die Forbes Liste der gefährlichsten Gegenden flossen Erhebungen von zwei Beratungsunternehmen ein: der US-amerikanischen Firma iJet  und der Londoner Firma Control Risks. Beide Unternehmen beraten Firmen, Regierungsorganisationen und NGOs weltweit.

Die Faktoren für die Bewertung sind:

  • Kriminalität
  • Sicherheit
  • zivile Unruhen
  • Terrorismus
  • Entführung
  • geopolitische Stabilität.

Außer den Daten der beiden Sicherheitsberater wurden drei Länder in die Liste aufgenommen, die von dort tätigen Firmen als riskant eingeschätzt werden.

Ursachen der Gefahren

"Es mangelt an einer starken Regierung und Wirtschaft", sagte J. Selle gegenüber dem Forbes Magazin. So ist auch die Lage in Kenia besorgniserregend, aber wirtschaftliche Interessen treiben dort eine Besserung voran. Obwohl die afrikanischen Staaten knapp die Hälfte der gefährlichsten Länder der Forbes Liste umfassen, sehen die Security-Spezialisten eine Verbesserung in Sicherheitsfragen auf dem schwarzen Kontinent. Woher der Optimismus?

Die Menschen sind der Konflikte müde und die Zahl der Bürgerkriege ist in den letzten Jahren rückläufig. Einige Konflikte sehen die Experten als Spätfolge des Kalten Krieges an: Seit seinem Ende kam es zu Ersatzkonflikten wie in Mosambique und Sierra Leone. Je ärmer die Menschen, desto anfälliger sind sie für Revolten, Umstürze und Kriege. Sie leben von der Hoffnung auf einen starken Führer...

Links

Bewerte den Artikel: 
Durchschnitt: 4.6 (5 votes)

Kommentare

Das ist ein Sehr Praktischer bericht ich habe mal nachgesehen und die liste der 15 Gefährlichsten länder 2009 gefunden und Was auch interessant sein kann für leute die wert auf ihr privatsphäre und (vermeintliche) freiheit legen weiter unten auf der seite eine liste der staaten die Etwas neugieriger sind als einem lieb ist in absteigender reihnfolge.
ich hoffe es passt hier hin
mfg ole
http://www.xing.com/net/geopolitical/global-living-300476/die-15-gefahrl...