Australien als Investor


Investieren in Australien. Staatsfonds locken mit hohen Zinsen.

Das Investoren Visum eignet sich für gut situierte Geschäftsleute und Manager mit Erfahrung als Investoren. Diese können sich für eine Auswanderung nach Australien qualifizieren, wenn diese willens sind, einen erheblichen Geldbetrag in einen Staatsfond in Australien zu investieren. Die australischen Bundesstaaten belohnen das Vertrauen von ausländischen Investoren mit hohen Zinssätzen.
 


Für Investoren kommen folgende Visumskategorien für eine Auswanderung nach Australien in Frage:
 
Investor Visum (Provisional): Das temporäre Investor-Visum eignet sich für erfolgreiche Geschäftsleute und Manager mit Erfahrung im Management von Investments und erheblichem Vermöge. Grundvoraussetzung für die Erteilung eines Investor-Visums ist, dass der Antragsteller eine vorgegebene Investition (mehrere Möglichkeiten stehen zur Auswahl) in einem erheblichen Umfang über einen Zeitraum von mindestens vier Jahren in Australien tätigt.
Investor (Residence): Das permanente Investor-Visum zur dauerhaften Auswanderung nach Australien kann beantragen werden, wenn der Antragsteller über einen Zeitraum von vier Jahren Inhaber eines Investor (Provisional) Visums war und die vorgegebene Investition in Australien getätigt hat und vor Antragstellung mindestens zwei Jahre lang in Australien gelebt hat.  

Darüber hinaus haben Investoren zudem die Möglichkeit, anstelle eines Investor (Residence) Visums ein Business Owner (Residence) Visum bei Vorliegen der Voraussetzungen und der entsprechenden aktiven Tätigkeit als Unternehmer in Australien zu beantragen.

 

Bewerte den Artikel: 
Durchschnitt: 5 (2 votes)