Partner gesucht: Bootverleih auf Mallorca

Geschäftsmodell

  • Vermietung von führerscheinfreien Booten
  • Vermietung von führerscheinpflichtigen Booten
  • Vermietung von Booten anderer Eigner (in der Saison 2014 Vermietung von drei Booten anderer Eigner im Portfolio)
  • Saisonlaufzeit witterungsbedingt von ca. April bis Oktober
  • durchschnittliche Tagesmiete führerscheinfreies Boot € 190
  • durchschnittliche Tagesmiete führerscheinpflichtiges Boot € 320
  • feste Kostenfaktoren: Liegeplatzgebühren, Versicherungen, Wartung und Instandhaltung sowei andere
  • Materialinvestitionen, Marketing & Werbung, Telekommunikation, Finanzgebühren (Kreditkartenabwicklung)

Umsatzpotential

Bei 210 theoretischen Vermiettagen pro Boot und einer Auslastung von ca. 60% ergibt sich ein Umsatzpotential von ca. 125 Vermiettagen. D.h. der Umsatz läge in diesem Fall bei €23.750 pro führerscheinfreiem Boot und bei €40.000 pro führerscheinpflichtigem Boot.

Bei Umsätzen mit Booten anderer Eigner ist die Aufteilung je nach Umfang der Kostenteilung meist 50/50 oder 60/40 zugunsten des Vermietbetriebes.

Mallorca wird pro Saison von knapp 13.5 Millionen Touristen besucht. Mit knapp 4.2 Millionen deutscher Besucher stellen diese den größten Anteil ausländischer Besucher. Das mieten eines Bootes gehört zu den attraktivsten Freizeitangeboten. Die Küste der Insel bietet zahlreiche Möglichkeiten für Bootstouren, viele der attraktivsten Buchten sind gar nur via Boot gut zu erreichen. Die relativ kleinen Strände machen gerade in der Hochsaison die Anmietung eines Bootes attraktiv. Erfahrungsgemäß liegt die Auslastung gerade bei führerscheinfreien Booten in der Hochsaison bei nahezu 100%. In vielen Regionen gibt es derzeit noch gar kein Bootsvermietangebot. Nur die westlichen Touristenhochburgen werden derzeit von mehreren Anbietern bedient. Aber selbst hier fällt die Bootsdichte gemessen an den Besucherzahlen noch gering aus. In anderen, teilweise sehr finanzkräftigen und exklusiveren Urlaubsregionen, insbesondere im Süden und Südwesten, stehen teilweise keine oder nur eine handvoll führerscheinfreie Boote für zehntausende Touristen zur Verfügung.

Für den Einstieg in diesen Markt ist ein bestehendes, lizensiertes Unternehmen ideal. Damit umgeht man alle
langwierigen und aufwendigen behördlichen Prozesse.

Fragen an den Inhaber

  • In welchem Land ist Ihr Unternehmen angesiedelt? Spanien - Mallorca
  • Falls abweichend, aus welchem Land kommen Sie ursprünglich? Deutschland
  • Welche Unternehmensform hat es? S.L. (Sociedad Limitada) entspricht in etwa der deutschen GmbH
  • Wie viele Mitarbeiter haben Sie? In der Saison 2014 hatte ich 2 Aushilfskräfte auf Stundenbasis - die Hauptarbeit habe ich in Vollzeit erledigt
  • In welcher Branche sind Sie tätig? Was sind die wichtigsten Produkte? Bootsvermietung
  • Seit wann existiert die Firma? 2013
  • Welche Qualifikation muss der Neue mitbringen? gewisse Spanischkenntnisse, gute Kommunikation mit Kunden, im Idealfall Erfahrung mit Motorbooten
  • Zu welchem Preis wollen Sie was genau verkaufen? (z.B. inkl. Immobilien, Geräten, Patenten oder Handelsmarken...) Wie oben beschrieben, beträgt der Gesamtpreis 150.000€ - ich würde gerne einen Anteil selber halten und suche einen Partner für weitere 115.000€ (35.000€ zahle ich) Bin aber für jede Kooperationsart offen. Dafür gibt es die im Anhang gelisteten Dinge: vornehmlich die Firma mit allen Lizenzen und Zulassungen, insgesamt 5 Motorboote, ein Zugfahrzeug, 5 Bootstrailer, jede Menge an Zubehör, Werkzeug und Sicherheitsprodukten. Eine komplette Büroausstattung inlusive aller Geräte. Website mit Buchungsfunktion und Kreditkartenmodul (individuell programmiert und erst im letzten Jahr um die Direktbuchung mit Kreditkarte erweiter) Facebookseite des Unternehmens mit bereits über 1000 Followern.
  • Welche Zertifikate belegen die Qualitätsstandards des Unternehmens? Zulassung der Autoritat Portuaria de Balears
  • Aus welchem Grund wollen Sie sich aus dem Unternehmen zurückziehen? Der jetzige Inhaber musste aus privaten Gründen (schwerer Krankheitsfall in der Familie) die Insel verlassen und kann sich nicht mehr um den Betrieb kümmern. Glücklicherweise ist der jetzige Inhaber finanziell nicht auf den Betrieb angewiesen. Es handelte sich zu seiner Zeit eher um ein Hobby.
  • Ab wann und bis wann soll die Übernahme abgeschlossen sein? Idealerweise vor dem Juni 2015

Kontakt: Sie erreichen Herrn Rauber per Email, mallorcaboot@mail.com .

Rating: 
5
Durchschnitt: 5 (1 vote)