Tipps zum Geld abheben im Ausland

Wenn Sie ins Ausland gehen, stellt sich die Frage: Wie kommen Sie schnell und regelmäßig an Geld in der Landeswährung? Beim Geld abheben im Ausland lassen sich Kosten sparen. Ohne gute Planung kann man dabei aber auch einiges falsch machen.

Kreditkarten - sicher im Ausland Geld abhebenWenn im folgenden von "Ausland" die Rede ist, muss das Ausland außerhalb der Europäischen Union von der EU unterschieden werden:

  • Innerhalb der EU fällt beim Geldabheben die Frage nach Wechselkursen weg. Aber auch in der EU variieren die Kosten für Abhebungen und lassen sich senken oder umgehen.
  • Außerhalb der EU sind Wechselkurse und Transaktionskosten zu beachten.

Geld abheben "kostenlos"

Verschiedene Kreditkartenanbieter werben mit kostenlosem Bargeld (Abhebung) im Ausland. Doch berichtete die Zeitung "Welt am Sonntag" im Januar 2008, dass einige Anbieter Geld abheben im Ausland kostenlos anbieten - aber dann Auslandseinsatzgebühren oder sonstige Gebühren in den Wechselkurs einrechnen:

"Das verblüffende Ergebnis: Ausgerechnet wenn man die angeblich gebührenfreien Kreditkarten etwa von Audi- beziehungsweise VW-Bank, ING-Diba oder Citibank einsetzt, fallen versteckte Gebühren an, und zwar bis zu vier Prozent. Deutlich günstiger als mit den vermeintlich kostenlosen Kreditkarten fährt man in vielen Fällen ohnehin mit einer EC-Karte."

Wirklich kostenlos (weder verdeckte noch offene Kosten) waren nur drei Angebbote: DKB, Comdirect und SKG-Bank. Auch die Deutsche Bank wird fürs Ausland immer wieder empfohlen.

Die Deutsche Kreditbank (DKB) bietet kostenlose Kontoführung eines Onlinekontos mit EC/Maestro Karte plus kostenloser Kreditkarte (Visa). Mit der Visakarte ist weltweit Geld abheben möglich. Für die meisten Länder geht das kostenlos. Für Aufenthalte im außereuropäischen Ausland empfiehlt sich dieses Angebot.

Das Konto der Deutschen Bank ist nicht gebührenfrei. Doch durch die Kooperation mit vielen Banken im Ausland kann der DB-Kunde mit seiner EC Karte bei der Partnerbank kostenlos Geld abheben.

Tipps

  • Im Normalfall lohnt es sich nicht, Fremdwährung in Deutschland einzutauschen und dann bar mitzunehmen. Es wäre aufwendig, die Wechselkurse schwanken und man muss wissen, wie die Devisen-Einfuhrbestimmungen sind.
  • Geld erst im Ausland abzuheben, ist meist sicherer.
  • Die Gebühren für die Abhebung auf EC Karte sind meist auch nicht höher als bei einem Geldumtausch Zuhause.
  • Allerdings eine Einschränkung: Wenn in Ihrem Zielland Bank-Automaten nur schwer zugänglich sind (z.B., während Sie den Amazonas befahren), sollten Sie genügend Bargeld in der Landeswährung mitnehmen.

Paypal

[adsense:300x250:4851732947]

Mit Paypal kann man online kostenlos Geld senden - an andere oder an sich selbst. Sie können die bei manchen Transaktionen die Zielwährung auswählen und Paypal tauscht den Betrag in die gewünschte Währung. Senden ist kostenlos, das Empfangen von Zahlungen ist kostenpflichtig.

Gebühren für den Zahlungsempfang: 3,2-3,9% der Summe plus 35 Cent - mehr bei paypal oder vergleichen Sie die Gebühren deutscher Banken im Ausland.

Bewerte den Artikel: 
Durchschnitt: 5 (2 votes)