Geld überweisen ins Ausland

Geld ins Ausland zu überweisen ist in der EU durch den Euro selbsterklärend. Außerhalb der Euro-Zone sind Banken teuer, Paypal ebenfalls. Werfen wir einen Blick auf die alten Überweisungsarten und danach auf einige erfreuliche (!) Neuerungen. Denn mit azimo und transferwise rühren zwei Startups den Überweisungsmarkt auf.

IBAN und BIC

GeldwechselstubeFür eine Überweisung ins Ausland benötigt man die IBAN (International Bank Account Number) des Empfängerkontos und den BIC Code (Bank Identifier Code, manchmal auch als Swift- Code bezeichnet) der Bank, bei der dieses Konto eröffnet wurde. Beide Angaben kann man bei seiner Bank erfragen, man findet sie für die eigenen Konten aber auch auf Kontoauszügen oder im Online- Banking.

Geldtransfer innerhalb der EU

Die meisten Banken führen Überweisungen in Länder der Europäischen Union gebührenfrei oder zum Tarif einer Inlandsüberweisung durch, so dass ein Geldtransfer ins Ausland sich von einer Überweisung innerhalb Deutschlands nicht mehr unterscheidet. Garantiert ist dies jedoch nur der Fall, wenn es sich um zwei Filialen derselben Bank handelt. Manchmal erhebt die Empfängerbank Gebühren, wenn die Überweisung von einem anderen Kreditinstitut stammt. Es ist also in jedem Fall clever, bereits bei einer deutschen Bank ein Konto zu eröffnen, das auch im Ausland genutzt werden kann. So haben viele Banken ihre Gebühren für das Geldabheben im Ausland, auch aufgrund der veränderten Gesetzeslage, gesenkt oder gar abgeschafft.

Geldtransfer weltweit mit der Hausbank

Da sich die Gebühren immer ändern, verzichten wir auf eine detaillierte Kostenaufstellung einzelner Banken. Wichtiger für Sie ist die Faustregel: Sparkasse und die deutschen Filialbanken sind am teuersten bei internationalen Überweisungen. Onlinebanken sind etwas weniger teuer als die Filialbanken aber leider noch lange nicht günstig. Wenn Sie einmal Geld überweisen, nehmen Sie das in Kauf. Doch wenn Sie regelmäßig Geld transferieren, sind die unten genannten Anbieter interessant.

Geld für die Familie im Ausland

Sind Sie Ausländer, arbeiten in Deutschland und Ihre Familie lebt in Ihrem Heimatland?Je schwächer die Wirtschaftsbeziehung zwischen Deutschland und einem anderen Staat, desto teurer ist der Wechsel in die heimische Währung im Zuge der Überweisung.

Umtausch vor Ort: Wenn möglich, ist eine Überweisung in Euro günstiger. Zuhause kann der Betrag von Euro in die Landeswährung in lokalen Wechselstuben oder örtlichen Banken getauscht werden.

Weitere Details zum Thema Auslandsüberweisungen sind den Preis- und Leistungsverzeichnissen Ihrer Bank zu entnehmen.

Neue Möglichkeiten, Geld zu überweisen

In 2015 tut sich einiges im Bereich der Geldtransfers. Die Banken vernachlässigen die Privatkunden - ein internationales Phänomen und es ist so ärgerlich wie verständlich (Geldschwemme der Notenbanken, Computer spielen um Millionen statt Beratung am Schalter). Zwei Neugründungen aus UK helfen uns hier weiter. Keine Banken, sondern Startups, die das Internet und die Nutzer berücksichtigen. TransferWise, mit Facebook-Integration und auch mit Google-Konto nutzbar, wurde von den Machern von Skype aufgebaut. Da der Grundansatz bei beiden gleich ist, werden sich die Kosten im untersten Bereich halten und vermutlich ähneln. Schauen Sie selbst, vergleichen Sie.

Bewerte den Artikel: 
Durchschnitt: 3.4 (7 votes)