Schwarze Liste und graue Liste der OECD über Steueroasen

Die Schwarze Liste und graue Liste der Steuerparadiese der OECD mit Stand vom 4. April 2009. Unterteilung:

  • Graue Liste: Länder, die versprochen haben, den OECD Standard umzusetzen, dies aber noch nicht tun
  • Schwarze Liste: Länder, die den OECD Standard verweigern (in den folgenden Tabellen rot markiert)

Die folgenden Listen enthalten Staaten, die nach Einschätzung der OECD ungenügende Fortschritte zur Akzeptanz internationaler Steuerstandards machten. Darum "schwarze Liste der Steuersünder" - eine Bezeichnung, die Angst vor kriminellen Machenschaften wecken soll, bzw. "graue Liste" für die Länder, die sich dem Druck beugen wollen. Dazu zählt, Doppelbesteuerungsabkommen abzuschließen und das Bankgeheimnis zumindest zu lockern.

Graue Liste der Steueroasen

Sortierreihenfolge: absteigend nach Zahl internationaler Steuerabkommen (rechte Spalte)

Land Zahl internationaler Steuerabkommen
nach anerkannten Standards
Jersey 11
Guernsey 10
Antigua und Barbuda 7
Niederländische Antillen 7
Aruba 4
Bahrein 4
Bermuda 3
Britische Jungferninseln 3
Cayman Inseln 1
Dominica 1
Grenada 1
Liechtenstein * 1
Marshall Inseln 1
Monaco 1
Bahamas 1
Andorra * 0
Anguilla 0
Belize 0
Cook Inseln 0
Liberia 0
Montserrat 0
Nauru 0
Niue 0
Panama 0
Saint Lucia 0
St Vincent und die Grenadinen 0
Samoa 0
San Marino 0
Turks- und Caicosinseln 0
Vanuatu 0

 

Als Steueroasen werden Staaten oder Gebiete bezeichnet, die keine oder besonders niedrige Steuern auf Einkommen oder Vermögen erheben und so für Kapital aus Ländern mit höheren Steuersätzen attraktiv sind.

Der Ausdruck Steueroase ist ein Begriff ohne allgemein anerkannte Definition: Aus Sicht der Steuerwüste eignet sich jedes Land mit niedrigeren Steuern oder ohne Steuern als Oase. Die verwandte Bezeichnung Offshore-Finanzplatz ist sachlicher: Sie kennzeichnet regulatorische Besonderheiten, die allerdings auch in den meisten "Steueroasen" existieren: liberale Bankenaufsicht und Diskretion über Kunden und Vermögen.

Andere Finanzzentren auf der Liste

(nachfolgend rot markiert: Länder, die die OECD Standards verweigern)

Land Zahl internationaler Steuerabkommen
nach anerkannten Standards
HDI Ranking 2008
Belgien * 1 17
Costa Rica 1 48
Österreich * 0 15
Chile 0 40
Guatemala 0 118
Hongkong * 0 (auf Betreiben Chinas von der Liste entfernt) 21
Luxemburg * 0 18
Macao 0 (auf Betreiben Chinas von der Liste entfernt) --
Malaysia 0 63
Philippinen 0 90
Singapur * 0 25
Schweiz * 0 7
Uruguay 0 46

 
Quelle: OECD/ NZZ/ F.A.Z., Stand: 4.04.2009
mehr zum Human Development Index (HDI) in wikipedia

Bewerte den Artikel: 
Durchschnitt: 4.4 (7 votes)