Lerne Englisch mit Spaß und Motivation - Lerne in Geschichten, die du lieben wirst! 1 Monat gratis.

Der Demokratie-Index (Democracy index) vom Economist

Die Londoner Zeitschrift „The Economist“ veröffentlicht jährlich den Demokratie-Index, der den Grad der Demokratie auf der Welt misst und die Länder vergleicht.

Infografik: Der Stand der Demokratie | Statista

Demokratieindex: Tabelle der Top 10

RangLandPunkteBürgerliche FreiheitenPolitische Kultur
1Norwegen9,759,1210,0
2Neuseeland9,379,718,75
3Finnland9,279,418,75
4Schweden9,269,1210,0
5Island9,189,419,38
6Dänemark9,098,829,38
7Irland9,009,419,38
8Taiwan8,999,418,13
9Australien8,909,418,75
9Schweiz8,908,829,38

Und wo steht Deutschland?

Deutschland belegt #15 mit 8,87 Punkten.

Der Ist-Zustand zusammengefasst: Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in Staaten, die keine Demokratien sind. Demokratie ist nicht entweder voll ausgebildet oder gar nicht vorhanden, sondern die meisten Länder der Welt haben hybride Staatsmodelle mit demokratischen Aspekten und autoritären Aspekten. Deutschland gehört zu den 21 „vollständigen Demokratien“.

Was folgt daraus? Es wäre daher vermessen, Demokratie als Heilsversprechen für alle auszugeben.

Zukunftsaussicht: Der Hegemonieanspruch der USA wird wahrscheinlich einer multipolaren Welt weichen.

Die demokratischsten Länder?

Zu den Ländern mit vollständigsten demokratischen Strukturen gehören die Staaten in Skandinavien, Irland und Neuseeland. Chile und Spanien mussten ihren Top-Status aufgeben und werden aktuell als „unvollständige Demokratien“ gelistet.

Schlusslicht

Deutlich ent-demokratisiert hat sich Afghanistan. Mit dem Abzug der NATO-Truppen fiel das Land schnell wieder in die Hände der Taliban, was eine deutliche Verdrängung der Demokratie zur Folge hat.

Myanmar, ein südostasiatisches Land, ist nach dem Putsch vor etwas mehr als einem Jahr eine Militärdiktatur.

Diese beiden Staaten verdrängen Nordkorea (das Dauerschlusslicht über Jahre) vom letzten Platz des Rankings.

Der Schlusssatz aus den Jahren 2008 – 2020 gilt heute nicht mehr

Der war so gut, dass ich ihn trotzdem nochmal hinschreibe:

Nordkorea wird vom Großen Bruder wieder auf einen bewährten 167. Platz geführt – unter den autoritären Regimen ist es das Schlusslicht: #167. Der Index erfasst 167 Länder. Und diesen Absatz können wir seit 2008 unverändert übernehmen. Auf manche Dinge ist einfach Verlass.

Demokratie im Tabellenüberblick

Das m.E. Wichtigste des Democracy Index zeigt sich in der Entwicklung der letzten Jahre:

  • vor 5 Jahren meldete die Studie Stagnation bzgl. der Demokratisierung der Welt
  • Nun verzeichnet die Studie den Rückgang der Demokratie, schon das 2. mal in Folge!

Wenn man auch sieht, dass nur 12% der Weltbevölkerung in „vollständigen Demokratien“ leben, dagegen 52 Länder (=38% der Weltbevölkerung) autoritäre Regime sind und dazwischen Mischformen – dann wird verständlich, dass es so viele starke Spannungen zwischen Staaten gibt.

Quelle: The Economist

Schreibe einen Kommentar