Auswandern nach Costa Rica

Umzug am Nationalfeiertag: Kinder mit der Nationalfahne

Costa Rica (früher auch "Kostarika") heißt übersetzt "reiche Küste". Der Name geht auf die spanischen Entdecker zurück: Als sie die mit Gold geschmückten Bewohner erblickten, nannten sie das Land Costa Rica. Das Land ist eine gute Adresse für Rentner - und was bietet es anderen Auswanderern? Unsere Nr. 20 der Auswanderungsziele im Überblick.

Steckbrief: Costa Rica in Zahlen

DatenKommentar
Amtssprache: Spanisch--
Hauptstadt: San Joségrößte Stadt des Landes, 1.170.000 Einwohner
Fläche: 51.100 km²(so groß wie Niedersachsen)
Einwohnerzahl: 4.773.130(2014)
Bevölkerungsdichte: 84 Einw. je km²(Deutschland: 230/km²)
BIP je Einwohner: 10.185 USDnominal, #69 weltweit
Human Development Index: 0,763#68 weltweit
Deutsche im Land: 8.000geschätzt; offiziell registriert sind 5.000

Flagge von Costa RicaDer von Kolumbus stammende Name 'Costa Rica y Castillo de Oro' sollte sich später als Wunschvorstellung herausstellen: Das Land ist arm an Mineralien oder Edelmetallen.

Heute stehen die üppigen, tropischen Wälder für den Reichtum Costa Ricas. Sie beherbergen eine in der Welt einmalige Vielfalt von Pflanzen und Tieren. Aber nicht nur die Natur ist einmalig. Die Einheimischen verzaubern Besucher und Einwanderer mit einem in Europa fast vergessenen Charme.

Stadtzentrum von San Josè

Für Aussteiger aus Europa gehören die Wälder zum Paradies dazu. Aber das reicht natürlich nicht; anspruchsvolle Europäer wollen mehr, wie auch die Dauergäste aus anderen Ländern. Vor allem haben US-amerikanische Rentner das kleine Land entdeckt: Meist verbringen sie in eigenen Wohnanlagen ihren Lebensabend. Costa Rica ist für sie (wie das südlich angrenzende Panama) die günstigere Verlängerung des "Sun Belt", des Sonnengürtels, der sich von Florida ausgehend durch die Karibik zieht. Da sage noch jemand, die Amerikaner hätten kein Kolonialreich.

Lage und Klima von Costa Rica

Karte von Costa RicaCosta Rica liegt in den Tropen. Landverbindung hat es nur nach Norden und Süden. Im Westen ist der Pazifik, östlich grenzt es an die Karibische See. Gerade mal 51.100 km² ist Costa Rica groß (das entspricht der Größe von Niedersachsen).

Durch die Lage und das Relief entstehen auf kleinem Raum drei Klimazonen. Im Norden bringt der Nordostpassat ganzjährig intensive Niederschläge und Regenwaldklima. Das Landesinnere ist die Gegend, die am attraktivsten für Deutsche ist: Weder die sprichwörtliche tropische Hitze noch die heißfeuchte Luft gibt es hier. Sondern es ist mild bei Temperaturen zwischen 19 und 21°C und Niederschlägen von 230mm im Juli und 8mm im Januar. In der Landesmitte fällt nur halb so viel Regen wie an der Karibikküste um Puerto Limón. Es lassen sich zwei Jahreszeiten unterscheiden:

  • Die Regenzeit (Invierno) dauert von Mai bis November.
  • Die Trockenzeit (Verano) geht von Dezember bis April.

Im Westen und Südwesten ist das Klima für Auswanderer wieder ungeeignet. Feuchte Seeluft, mehr Regen, und eine mehrmonatige Trockenzeit.

Der Arenal, ein aktiver Vulkan in Costa Rica
Der Vulkan Arenal - einer der höchsten Berge des Landes ist heute noch ein aktiver Vulkan.

Laut "National Geographic" hat Costa Rica das angenehmste Klima der Welt: Keine extreme Kälte oder Hitze, sondern sanfte Wärme, weicher Regen und Brisen wechseln sich ab. Insofern ist also doch was dran, dass man hier eine reiche Küste betritt, auch wenn der Reichtum nicht in Gold besteht.

Das Staatswesen

Costa Rica ist eine Präsidialrepublik. Das heißt, dass wie in den USA der Präsident direkt gewählt wird. Er ist Staatsoberhaupt und Regierungschef, vereint also das, was in Deutschland zwei Ämter sind (Bundeskanzler und -präsident). Seit 2014 hat Luis Guillermo Solís das Amt inne. Das Parlament hat überschaubare 57 Abgeordnete und wird nach Verhältniswahl gewählt. Costa Ricas Staatswesen ist Vorbild für ganz Lateinamerika.

Die jüngere Geschichte Costa Ricas

Diese Vorreiterrolle kommt nicht von ungefähr. Im Jahr 1948 führte ein Bürgerkrieg zum Tod von etwa 2000 Menschen und wurde ein Wendepunkt in der jüngeren Geschichte. Diese blutigen fünf Wochen veränderten das Land komplett: Danach wurde die Armee abgeschafft. Es gibt nur noch die Polizei und die Küstenwache, sonst keine bewaffneten Verbände. Costa Rica wurde ein neutrales Land.

Eine Bodenreform wurde eingeleitet, Schwarze erhielten die vollen Bürgerrechte, ein progressives Steuersystem wurde eingeführt. Das Sozialsystem in Costa Rica ist stärker als in anderen Ländern Lateinamerikas. Wie das kommt? Die frei gewordenen Mittel nach Abschaffung des Militärs werden für soziale Aufgaben und im Umweltschutz investiert. Die Analphabetenquote ist mit 4,2 Prozent nach Kuba die niedrigste Mittelamerikas.

Wirtschaft von Costa Rica

Die Wirtschaft ist relativ stabil und stützt sich in erster Linie auf den Tourismus - 800 Millionen US-Dollar pro Jahr bringen die Urlaubsgäste ins Land. Außerdem exportiert Costa Rica Kaffee und Bananen, Melonen, Ananas und anderes. Mit einem BIP pro Kopf von 16.100 USD liegt Costa Rica weltweit auf Rang 54. (Stand 2016) Vor 9 Jahrenlag es noch auf Platz 70. Das Wirtschaftswachstum stagnierte 2009 in Folge der Krise, hat aber wieder zugelegt und wächst seit 2010 mit 4% im Jahr.

Wie verdienen Auswanderer Geld in Costa Rica?

Stadtzentrum von San Josè
Die Hauptstadt San Josè: Fußgängerzone im Stadtzentrum, Hotel Balmoral im Vordergrund. Bis 1824 war San José ein kleines Dorf. Als Symbol eines Neuanfangs wurde damals der Regierungssitz aus der alten Hauptstadt Cartago verlegt. Ergebnis ist heute noch eine gesichtslose Großstadt.

Wer nach Costa Rica auswandert, macht das nicht aus Karrieregründen. Üblicherweise hat man entweder familiären Anschluss, ist selbstständig oder bekommt Rente. Darum ist zum Arbeitsmarkt auch nur Folgendes festzuhalten: Wie in allen Ländern Lateinamerikas ist auch hier die (für Europäer) grundlegende Frage die, ob man sich dem regulären Arbeitsmarkt anbieten will und ob man davon leben kann. Denn die Löhne und die Lebensverhältnisse der Costaricaner sind unter deutschem Standard. Oder ob man seine Finanzen so regelt, dass das überflüssig ist. Wer Rente bezieht, für den hat sich die Frage schon beantwortet. Wer z.B. Startkapital mitbringt und sich selbstständig machen will, wünscht sich vermutlich Kunden unter den wohlhabenderen Einwanderern. Das ist aber die Ausnahme, denn der Investor muss eine hohe Investitionssumme mitbringen. 200.000 USD hatte ich letztens gehört. Allerdings, wer das Kapital hat, findet dank Freihandelszonen, hohem Bildungsgrad ein Land, das Investoren begrüßt.

Arbeitsplätze sind rar. Wer ins Land will, um dort zu arbeiten, bekommt nur in seltenen Ausnahmen ein Visum. Falls ja, bestehen die besten Chancen im Tourismus.

Sondieren Sie die Lage, bevor Sie definitiv auswandern, dann erkennen Sie, woran Sie sind. Nehmen Sie Kontakt zu deutschsprachigen Einwanderern vor Ort auf. Landsleute helfen einander in der Regel gern. Oh, ich höre schon die Rufe: "Vor den Deutschen musst du dich in Acht nehmen! Die haun die Neuankömmlinge nur übers Ohr! ..." (usw.) Sicher, so etwas kommt vor. Und dass jeder Geschichten darüber kennt, wie frisch Eingewanderte gerade im Glauben, dass Landsleute sich helfen, abgezockt wurden, heißt nur: Hören Sie sich noch etwas genauer um! Umgehen lässt es sich eh nicht ganz, dass man als Neuankömmling auf Hilfe angewiesen ist.

Steuern

Einwohner und Unternehmen werden nur auf das Einkommen besteuert, das im Land selbst erzielt wurde. Es gibt keine Steuern auf Einkünfte aus ausländischen Quellen.

Jährliche Steuern für Immobilien werden vor Ort eingetrieben. Die lokale Regierungsstelle schätzt die Immobilie neu und erhebt die entsprechende Steuer. Bei Verkauf kommt dazu noch eine Transfersteuer, die sich am Wert zum Zeitpunkt des Verkaufs bemisst.

Medizinische Versorgung in Costa Rica

In Costa Rica gibt es pro 1000 Einwohner etwa 1 Arzt (Stand 2013). Die Lebenserwartung liegt bei 78,6 Jahren für Männer und 81,4 Jahren für Frauen. (CIA World Factbook)

Die Vereinten Nationen halten das öffentliche Gesundheitssystem Costa Ricas für eines der Top 20 der Welt und das beste in Lateinamerika.

Die drei größten und modernsten Krankenhäuser in Costa Rica befinden sich in der Hauptstadt San Jose. Die Regierung unterhält Krankenhäuser und Kliniken, die die Costaricaner günstig medizinisch versorgen. Auch Ausländer und Besucher können die Dienste nutzen, wenn sie eine monatliche Gebühr auf der Grundlage ihres Einkommens einzahlen. Sie können auch in die staatliche Krankenversicherung eintreten, womit sie auch private Ärzte und Krankenhäuser aufsuchen können.

Das Gesundheitswesen ist erschwinglich. Selbst komplizierte Operationen kosten ca. ein Drittel des in den USA üblichen. Medikamente sind bis zu 80 Prozent billiger als in den Vereinigten Staaten. Viele Ärzte in Costa Rica sprechen Englisch. In mehreren Berichten aus dem Land wird erwähnt, dass sie sich mehr Zeit für den Patienten nehmen als in Westeuropa und dass auch Hausbesuche auf Wunsch schnell möglich sind.

Immobilien in Costa Rica

Costaricaner und Ausländer, die im Land leben, haben das gleiche Recht auf Immobilienerwerb. Während viele andere Länder ausländischen Immobilienbesitz einschränken, gilt das nicht für Costa Rica.

Allerdings sollten Einwanderer sich von einem Anwalt vor Ort beraten lassen. Das gilt für den abschließenden Kauf der Immobilie und beginnt schon bei der Überprüfung der Einträge (Grundbuch, Eigentümer, Schulden usw.) und Registrierung der Titel. Wenn es da irgendwelche Unstimmigkeiten gibt oder Nachweise fehlen: Finger weg und den Kauf sofort abbrechen!

Bedenken Sie vor dem Kauf einer Immobilie,

  • In abgelegenen Gebieten benötigt man zur Stromversorgung einen Generator.
  • Für eine zuverlässige gute Trinkwasserversorgung braucht man einen eigenen Brunnen.
  • Auch die Installation eines eigenen Abwassertanks kann nötig sein.

Im Allgemeinen sind diese Eigenleistungen in Städten nicht nötig und die meisten Costaricaner leben in Städten. Gegen lange Wartezeiten auf Festnetztelefon-Anschlüsse empfehlen sich Handys - aber das ist keine Spezialität dieses Landes, sondern das gilt überall auf der Welt.

Lebenshaltungskosten

Die Zahlen dieses Abschnitts sind möglicherweise veraltet. Wenn Sie aktuelle Zahlen zu Costa Rica haben, schreiben Sie uns bitte.

Die oben genannten umfangreichen Leistungen kommen auch hier nicht von ungefähr: Costa Rica gilt als das teuerste Land in Lateinamerika. Die Lebenshaltungskosten pro Person und Monat liegen zwischen $ 900 bis $ 1200 für einen (nach unseren Maßstäben) angemessenen Lebensstandard. Ein Paar braucht zum guten Leben kaum mehr als eine einzelne Person und kann für $ 2000 ein luxuriöses Leben führen.

Das Leben in Costa Rica hat viele gute Seiten: Keine lebensbedrohenden politischen Konflikte, gute medizinische Versorgung, freundliche Menschen, angenehmes Klima und üppige Natur. Ein Wermutstropfen: Früher hatte ich dem Land auch eine "sehr niedrige Kriminalitätsrate" attestiert - ein Auswanderer, der dort 10 Jahre gelebt hatte, wies uns darauf hin, dass dem nicht (mehr?) so sei. Die Kriminalität hat zugenommen.

Webtipps

Bildnachweise: Foto 1 von Bruce Thomson; Foto 4 (San Josè) von Tillor87

letzte Bearbeitung: 02.04.2018

Bewerte den Artikel: 
Durchschnitt: 3.7 (57 votes)

Kommentare

hallo,wir sind eine familie aus nrw und möchten deutschland gerne hinter uns lassen;-) mein mann wird 29 und ist dachdecker vom beruf. also handwerklich begabt und kann eigentlich alles was mit praktischer handwerklicher arbeit zutun hat. wir haben zwei söhne ( der große ist 2 jahre der kleine 11 monate) wir würden uns sehr freuen von ihnen zu hören. mfg sarah und familie

Hallo an Alle!

ich bin selber tico. Ich lebe zwar in München aber habe viel Kontakt mit C.R und bin relativ gut informiert darüber, wie und was man machen kann, muss oder soll bevor man dorthin auswandert (z.B.)

Ich kann nicht alles, was hier gefragt wird, auf einem Mal und sofort beantworten, aber wenn jemand eine dringende Frage hat, würde ich gerne mit ein paar Tipps helfen.

Schreibe die Frage und ich werde versuchen sobald wie möglich zu antworten. !!

Grüß an Alle
Luis

Hallo!!
ich bin 20 Jahre alt, männlich und Österreicher habe auch vor nach Costa Rica auszuwandern! Muss an dieser Stelle gestehen das ich erst ganz am Anfang der Vorbereitungen stehe und froh bin über jedem der Informationen bereit hält. Ich spreche fließend Englisch sowie Italienisch.
LG Bernd

Hallo,

mit Interesse habe ich Ihr Angebot gelesen. Ich habe noch vielen Fragen, vielleicht können Sie mir schreiben, wenn Sie noch Jemanden suchen.
Ich bin eine gebürtige Bulgarin, die seit 20 Jahren in Deutschland lebt. Seit einiger Zeit trage ich Gedanken in mir, wieder auszuwandern, dieses mal in einem warmen Land.

Ich werde mich über ein Schreiben von Ihnen freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Rousska

Hallo , mein Name ist Tanja und ich lebe und arbeite seit vielen Jahren in Costa Rica. Mein Sohn Miles ( 5 ) ist dort geboren.Wir sind auf der Suche nach Veränderungen und möchten gerne umziehen in die Region Guanacaste. Ich habe die letzten 2 Jahre als managerin/administradora von einem kleinen Hotel auf der Caribbean Side of Costa Rica gearbeitet. Bin 40 Jahre alt und alleinstehend mit Kind. Wir sind z.Z. auf Oma Besuch in Deutschland und fliegen zurück nach C.R. Anfang Dez. Ich suche eine neue Herausforderung im Bereich Hotelfach, Bed & breakfast, caretaker, housing,management, receptionist o.ä. Wohnen in combination Job wäre auch fantastisch. Miteinsteiger sind Willkommen!
Ich spreche 5 Sprachen und biete jahrelange Erfahrung in service industries. Gerne möchte diese Anzeige auch an all die Hotelbesitzer richten, die vielleicht noch Verstärkung in Ihrem Team brauchen für die nächste christmas /newyear Saison und darüber hinaus.
Wir freuen uns über ernstgemeinte Resonanz.

Hallo Marc!
Von wo bist du denn?
Nein, ich habe mir noch nicht richtig überlegt wohin...aber es sollte dort eine passende Schule für mein Kind geben. Als was hast du denn gearbeitet in der Dom Rep?

Agnes

Hallo Agnes

Ich denke auch daran, nach Costa Rica zu gehen. Ich habe ein halbes Jahr in der DomRep gelebt, will aber nicht dort leben.
Wohin willst Du denn in Costa Rica? Hast Du Dir schon irgendwelche Pläne gemacht?

greez

Marc

Hallo!
Ich komme aus Österreich, bin 39 Jahre jung und verwitwet. Zusammen mit meinem Sohn (12) würde ich gerne nach Costa Rica auswandern. Gibt es hier jemanden mit ähnlichen Interessen?
Würde mich über eine Nachricht freuen

Agnes

Hi Guenther

Ich habe bis vor kurzem 6 Monate in der Dominikanischen Republik gelebt und ich will auch wieder weg !

Ich wäre sehr interessiert, mehr über Eure Finca auf der Nicoyahalbinsel zu erfahren. Schreib mir doch mal. Ich würde mich sehr freuen, von Dir zu hören.

greez

Marc

Hi Marlene

Ich habe bis vor kurzem 6 Monate in der Dominikanischen Republik gelebt und ich will auch wieder weg !! Ich hätte mir dort sogar ein Standbein aufbauen können, aber die DomRep hat mir nicht gefallen.

Ich wohne in der Nähe von Zürich, aber mag das nicht mehr lange.

Schrieb mir doch mal, wenn Du immer noch weg willst.

greez

Marc

Seiten