Die teuersten Städte der Welt 2008

Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten weltweit? Das untersuchte auch 2008 ECA International. Die Ergebnisse haben wir hier. Die weltweit teuerste Stadt ist die angolanische Hauptstadt Luanda - wie schon im Jahr zuvor. Die teuerste deutsche Stadt, Berlin, rangiert im Weltmaßstab auf Platz 28.

Angolas Hauptstadt Luanda hat die weltweit höchsten Lebenshaltungskosten für ausländische Geschäftsleute. Berlin belegt im internationalen Vergleich Platz 28 und ist die preiswerteste deutsche Stadt für ausländische Geschäftsleute - noch vor München (34).

Die teuersten Städte Europas

Rang Land Stadt Rang Land Stadt
1 Russland Moskau 16 Aserbaidshan Baku
2 Dänemark Kopenhagen 17 Italien Rom
3

Norwegen

Oslo 17 Irland Dublin
4 Schweiz Genf 19 Niederlande Den Haag
5 Schweiz Zürich 20 Belgien Brüssel
6 Schweiz Basel 21 Italien Mailand
7 Norwegen Stavanger 22 Deutschland Düsseldorf
8 Schweiz Bern 23 Schweden Stockholm
9 Finnland Helsinki 24 Luxemburg Luxemburg
10 Frankreich Paris 25 Deutschland Stuttgart
11 Russland St. Petersburg 26 Belgien Antwerpen
12 Österreich Wien  27 Deutschland Hamburg
13 Deutschland Berlin 27 Frankreich Lyon
14 Frankreich Straßburg 29 Frankreich Toulouse
15 Deutschland München 30 Deutschland Frankfurt

Veränderungen in Europa

Die Währungen in Ungarn, Polen und der Türkei unterlagen starken Schwankungen. Durch die Weltwirtschaftskrise nimmt die Bewegung seit Ende 2008 zu. Bis vor kurzem konnten die Währungen gegenüber dem Euro Boden gutmachen, mit der Wirtschaftskrise sind die Kurse jedoch abgestürzt: Hohe Schulden haben in Ungarn den zu hoch bewerteten Forint unterhöhlt, Investoren haben mit ihrem Abzug von Kapital aus den Schwellenländern die Schwächung des polnischen Zloty und der türkischen Lira beschleunigt.

Trotz des Spitzenplatzes von Moskaus bestehen die Top Ten der teuersten europäischen Städte hauptsächlich aus skandinavischen (Kopenhagen 2., Oslo 3., Stavanger 7., Helsinki 9.) und Schweizer Städten (Genf 4., Zürich 5., Basel 6. Bern 8). Dazu kommt Paris auf Platz 10. Am günstigsten leben ausländische Geschäftsleute in Europa in der mazedonischen Hauptstadt Skopje - dort sind Waren und Dienstleistungen nur halb so teuer wie in Moskau.

Die teuersten Städte weltweit

Den größten Sprung (von Platz 128 auf 18) hat Caracas, die Hauptstadt Venezuelas, gemacht. 40 Prozent Inflation und eine wiedererstarkte Währung machten Waren und Dienstleistungen für ausländische Geschäftsleute 42 Prozent teurer als noch im September 2007. Am billigsten leben Expatriates in Maseru im afrikanischen Königreich Lesotho.

Rang Land Stadt Rang Land Stadt
1 Angola Luanda 16 Schweiz Bern
2 Japan Tokio 17 Nigeria Lagos
3 Japan Yokohama 18 Venezuela Caracas
4 Japan Nagoya 19 Finnland Helsinki
5 Japan Kobe 20 Frankreich Paris
6 Russland   Moskau 21 USA Manhattan (New York)
7 Nigeria Abuja 22 Israel Tel Aviv
8 Dänemark Kopenhagen 23 Israel Jerusalem
9 Norwegen Oslo 24 Russland St. Petersburg
10 Schweiz Genf 25 Elfenbeinküste Abidjan
11 Schweiz Zürich 26 USA Honolulu
12 Kongo Kinshasa 27 Österreich Wien
13 Schweiz Basel 28 Deutschland Berlin
14 Norwegen Stravanger 29 USA New York
15 Gabun Libreville 30 Senegal Dakar

Vielleicht wundern Sie sich, dass gehäuft afrikanische Standorte unter den Top 10 auftauchen. Der Grund: Es werden weltweit ähnliche Waren und Dienstleistungen verglichen, die Expatriates (Arbeitnehmer im Ausland) kaufen. Denn wer für seinen Job ans andere Ende der Welt jettet, will seinen gewohnten Lebensstandard halten. Diese Waren sind in Entwicklungsregionen schwer erhältlich – und entsprechend teuer.

Quelle: Pressemeldung zur ECA Studie 2008

Bewerte den Artikel: 
Durchschnitt: 3.3 (3 votes)