Auswandern Checkliste von A wie Ausweis bis Z wie Zollerklärung

Checkliste - Notizbuch

Sie wollen auswandern, aber wissen noch nicht wie und womit anfangen? Die Auswandern Checkliste hilft Ihnen bei der Planung.

Diese Checkliste unterstützt Sie sowohl bei der Auswanderung wie auch bei der Erkundungstour, die zu einer sorgfältigen Vorbereitung dazu gehört.

Reisepass und Dokumente

  • Sind Personalausweise und Reisepässe noch mindestens drei Monate gültig?
  • Haben Sie den Internationalen Führerschein oder schon den Führerschein Ihrer neuen Heimat? Innerhalb der EU sind alle Führerscheine von EU Ländern gültig. Der deutsche Führerschein reicht in den EU Ländern aus, woanders jedoch nicht. Siehe auch: "Internationaler Führerschein" auf Wikipedia hat eine Länderübersicht.
  • Haben Sie wichtige Dokumente in die Landessprache übersetzt und die Übersetzung beglaubigen lassen? Darunter fallen Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Studienzeugnisse, Schwerbehindertenausweis ...
  • Prüfen Sie, ob Ihre Dokumente vollständig sind. Informieren Sie sich in der jeweiligen Landesvertretung, in welcher Form Urkunden und Zeugnisse vorliegen sollen.

Arbeitsgenehmigung und Visum

  • Innerhalb der EU können Sie in jedes Land einreisen. Personalausweis und/ oder Reisepass genügen. Einreise-Visa sind dank Personen-Freizügigkeit überflüssig.
  • Wollen Sie weniger als drei Monate bleiben, benötigen Sie auch keine Aufenthaltserlaubnis.
  • Jedoch ist in einigen EU Ländern eine Anmeldung bei der zuständigen Behörde nötig.
  • Länder außerhalb der EU können Visa auch für Kurzaufenthalt fordern. Visa für mehrmonatige Aufenthalte sind üblich. Informieren Sie sich bei der Vertretung Ihres Ziellandes.

Grenzübertritt

  • Einige EU Länder führen stichprobenartig Grenzkontrollen durch. Papiere und Gepäck können überprüft werden.
  • Grenzkontrollen sind nicht befugt, von Ihnen Nachweise über Ihre Finanzen oder Mittel zur Existenzsicherung zu verlangen.
  • Fragen, wieviel Bargeld Sie mit sich führen, sind nicht zu erwarten. Ausnahme: Deutsche Zollfahnder an der Grenze nach Österreich oder in die Schweiz. Aber das wissen Sie ja hoffentlich :)

Wieviel Bargeld ins Ausland?

Wenn es mit rechten Dingen zugeht, dürfen Sie alles mitführen, was Sie haben - ohne Grenze nach oben. Schauen wir uns das mal im Detail an:

Die Zoll-Regelung innerhalb der EU lautet: Sie dürfen 9.999 Euro Bargeld oder "gleichgestellte Zahlungsmittel" aus Deutschland ausführen oder aus einem EU-Staat einführen, ohne Erklärungen dazu machen zu müssen. Ab 10.000 Euro sagt die Zollbestimmung: "Die befugten Beamtinnen und Beamte fordern Sie auf, mitgeführtes Bargeld und gleichgestellte Zahlungsmittel im Wert von 10.000 Euro oder mehr anzuzeigen. Die Anzeige erfolgt mündlich ...". (Stand: April 2017)

Die Zoll-Regelung außerhalb der EU lautet: Sie dürfen weniger als 10.000 Euro (oder Fremdwährung nach aktuellem Umrechnungskurs) oder Wertpapiere aus Deutschland ausführen oder nach Deutschland einführen, ohne Erklärungen machen zu müssen. Ab 10.000 Euro müssen Sie alle Gelder anzeigen und zwar diesmal schriftlich und unaufgefordert. (Stand: April 2017)

Außerdem müssen Sie oberhalb 10.000 Euro Herkunft und geplante Verwendung angeben. Andernfalls zahlen Sie Bußgeld bis zu einer Million Euro. Wenn Sie keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik haben, müssen Sie zusätzlich das anstehende Bußgeldverfahren vorfinanzieren. Die Kosten werden geschätzt, zu viel veranschlagte Beträge werden rückerstattet.

Unterschied innerhalb und außerhalb der EU

Edelmetalle und Edelsteine werden innerhalb der EU als Barmittel gezählt. Edelmetalle und Edelsteine werden bei EU-Grenzübertritt als Ware gezählt, d.h., sie müssen dann als Waren angemeldet werden.

Gesundheit

  • Impfschutz noch gültig? Erkundigen Sie sich beim Auswärtigen Amt oder bei der Botschaft des Ziellandes.
  • Ihr Hausarzt berät Sie über Impfungen und Medikamente.
  • Lassen Sie sich auch vom Zahnarzt durchchecken. Manchmal kann eine bevorstehende Behandlung im Ausland günstiger sein.
  • Falls Sie regelmäßig Medikamente nehmen: führen Sie einen Vorrat für zwei Monate mit. Informieren Sie sich über vergleichbare Präparate im Zielland.
  • Lassen Sie sich Ihre Krankenakten aushändigen und wichtige Teile davon übersetzen.
  • Für welches Land welche Impfung empfohlen wird, lesen Sie beim Tropeninstitut München.

Vorgesorgt

  • Kündigen Sie Verträge und Daueraufträge (Telefon, Rundfunkgebühren, Strom, Gas ...)
  • Vergleichen Sie: lohnt der komplette Umzug? Oder lieber den alten Hausrat auflösen?
  • Bereiten Sie Ihre Freunde, Familie und Verwandten vor. Geben Sie ihnen Zeit, sich darauf einzustellen, dass Sie ins Ausland gehen.

Versicherungen

Tipp: Sichten Sie Ihre Policen und lassen Sie sich von Ihrer Versicherung oder einem unabhängigen Versicherungskaufmann beraten.

  • Hausratversicherungen. Da Sie Ihre alte Wohnung aufgeben werden, kündigen Sie.
  • Privat-Haftpflicht. Zahlt in der Regel auch im Ausland Schadensersatz. Diese Regelung gilt meist für drei bis fünf Jahre. Prüfen Sie, wie Ihre Versicherung es hält und entscheiden entsprechend.
  • Krankenversicherung. Als privat Versicherter hängt alles von Ihrem Vertrag ab. Als gesetzlich Versicherter beantragen Sie eine Leistungsübernahme-Erklärung. Egal, ob GKV oder PKV - Sie brauchen Rat vom Versicherer.
  • Versicherung allgemein: Die Frage ist: Erwägen Sie, in einigen Jahren zurückzukommen? Dann prüfen Sie genau, was sich rechnet. Manche Verträge können Sie beitragsfrei stellen, andere stunden oder rückkaufen. Teils lohnt sich die Beitragszahlung aus dem Ausland.

letzte Bearbeitung: 07.04.2017

Bewerte den Artikel: 
Durchschnitt: 3.1 (10 votes)

Kommentare

Hallo
brauch ein paar Tipps zum Thema auswandern.
Ich möchte mit meinem 6-jährigen Sohn und meinem Freund nach Luxemburg ziehen. Da ich auch schwanger bin, möchte ich auch mein Kind dort zur Welt bringen.
Was brauch ich für Papiere für mich, meinem Sohn und für das ungeborene?
Kann ich dort sofort zum Frauenarzt/-in gehen?
Gibt es da auch soetwas wie das Harz IV-Amt?
Oder woher bekomme ich Unterstützung???
Es wäre super, wenn mir jemand helfen könnte.
Danke

Hallo, habe Ihren Beitrag gelswen.
Sind Sie in Norwegen? Koennten sie helfen?

Gruss
Norbert
Ecotechgermany.de

Hallo Gast...

der einfachste Weg, deine Zeugnisse und Urkunden beglaubigen zulassen, gehe mit der Übersetzung, einer Kopie vom Original und dem Original zu der Botschaft oder Konsulat des Landes zu dem Du auswandern möchtest und lass diese hier von einem Botschaft- oder Konsulatangestellten mit einem Siegel beglaubigen.

Die Kosten sind dort wesentlich günstiger als wenn Du die Beglaubigungen nachholen müsstes.

Mit fernwehlichen Grüßen
Mario Hans

Hallo, hoffe ihr könnt mir helfen. Eine Engländerin hat meine Schulzeugnisse und Arbeitszeignisse ins Englisch übersetzt. Meine Frage ist nun, wo kann ich diese belgaubigen lassen? Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Wie ist das mit Urkunden vom Amt? Kann ich meine Geburtsurkunde und Führungszeugnis gleich in Englisch ausstellen lassen oder von meiner Bekannten selber übersetzen lassen? Oder muss ich mich mit solchen Urkunden an jemand bestimmten richten?
Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Vielen Dank schon mal.

hallo,

ich wohne in hamburg bin alleinerziehend und fühle mich extrem unwohl, zurück nach rostock wo ich her komme will ich auch nicht.
möchte ganz von vorn anfangen, doch wohin, mein kind soll es auch gut haben bzw muss mit kita und so alles klappen.

Da wuerde ich Skandinavien wæhlen.Hier(Norwegen) werden Handwerker gesucht und es wird gut bezahlt.

Deutschland lebewohl; doch wohin, wo werden unsere fähigkeiten langfristig gebraucht, und entsprechend Honoriert
Mann: handwerker;
Frau: sozialberuf
2*Kinder: schulpflichtig

Seiten