Auswandern in die Dominikanische Republik

Südöstlich von Kuba liegt die Dominikanische Republik. Der Inselstaat von der Größe Niedersachsens gehört nicht zu den Top-Auswanderungszielen. Doch wer das Exotische abseits der Reiseprospekte sucht, kann in der Dominikanischen Republik sein neues Zuhause finden.
Yves Drube stellt das Land in der Karibik vor

Dominikanische Frau mit Zigarre im Schaukelstuhl

Auswanderung in die Dominikanische Republik - für wen?

  • Für Pensionäre, da man mit einem festen monatlichen Einkommen rechnen kann. Allerdings sollte man hierbei sehr großzügig rechnen, da der Peso zum Euro ständig schwankt.
  • Für typische Aussteiger, da es ein Land voller Freiheit ist. Wenig Auflagen und wenig staatliche Absicherung - in der Dominikanischen Republik ist das Leben noch ein Abenteuer.
  • Nicht für die Karriere, wer es im Beruf weit bringen will, findet sicherlich geeignetere Auswanderungsziele.

Klima

Die Dominikanische Republik ist außer im Gebirge ganzjährig warm. Die Temperaturen sinken im Winter etwas ab. Im Gebirge wie z.B. im Ort La Constanza ist es etwas frischer und man sollte für den Abend immer einen Pullover oder Strickjacke dabei haben. Auf Grund dieser klimatischen Bedingungen werden dort auch Blumen und Obst angebaut.

Im Hochland findet man viele Kaffeeplantagen. Kaffee ist neben Zucker und Bananen das wichtigste Landwirtschaftsprodukt.

Die besten Orte für deutsche Auswanderer

An der Nordküste zwischen Puerto Plata und Cabarete, insbesondere in Sosua gibt es sehr viele deutsche Einwanderer. Schon in der Zeit des Dritten Reiches gründeten Juden aus Deutschland und Österreich den Ort Sosua. Die Dominikanische Republik war damals das einzige Land, das bereit war, 10.000 Juden aufzunehmen , mit der Bedingung, dass nur 10 Prozent der Einwanderer verheiratet sein durften. Dies hatte aber andere Gründe…

Persönliche Freiheit und staatliche Eingriffe

Man hat in der Dominikanischen Republik eine sehr große Freiheit. Der Staat greift nur wenig ein. Dieses freie Leben ist es meist, das Deutsche an diesem Land reizt. Aber diese Freiheit hat ihren Preis und dies übersehen die meisten Europäer! Ein gewisses Chaos gehört ebenso zum Alltag wie die Korruption. Wer sich damit nicht arrangieren kann, sollte lieber die Finger von diesem Land lassen.

Mann auf einem Maultier

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass und können sich bis 90 Tage im Land ohne Visum aufhalten. Bei der Einreise muss man ein Tourismusvisum für 10,00 US$ kaufen.

Wieviel Eigenkapital braucht man zum Start?

Dies ist eine Frage, die nur jeder für sich selbst beantworten kann, da sich jeder im Laufe seines Lebens eine andere Lebensqualität aufgebaut hat. Die Dominikanische Republik ist kein Billigland – auch wenn man im Urlaub einige Sachen sieht, die günstiger als in Deutschland sind. Um die Lebensqualität zu halten, die man sich in Deutschland aufbaute und diese auch weiterhin genauso beibehalten möchte, muss man mit mehr Geld rechnen als man in Deutschland zur Verfügung hatte.

Sollte man allerdings die Priorität im Leben in die Freiheit setzen, kann man auch ein einfaches Leben im Ländlichen führen. Man sollte aber im allgemeinen beachten, dass in der Dominikanischen Republik die Kriminalität zugenommen hat. Und noch etwas zu den Lebensbedingungen: Strom und Wasser sind in der Dominikanischen Republik nicht durchgehend verfügbar.

Innenpolitik

Die Dominikanische Republik ist nur formal ein demokratisches Land. Alle vier Jahre wir der Präsident gewählt und dessen Partei übernimmt dann für eine Legislaturperiode die Ämter im Kabinett. Die Posten werden in der Partei und unter den Familienangehörigen aufgeteilt (was oftmals ein und dasselbe ist). Nach dem Motto "Nach der Wahl ist vor der Wahl" versuchen viele, in diesen vier Jahren bis zur nächsten Wahl so viel wie möglich in die eigene Tasche zu wirtschaften.

Die Pressefreiheit hat sich deutlich verbessert. Im internationalen Vergleich lag die Republik im Jahre 2006 auf Rang 52. Zum Vergleich: Deutschland belegte Rang 23, die USA nur Platz 53.

Der dominikanische Arbeitsmarkt

Es gibt so gut wie keine Möglichkeiten im Angestelltenverhältnis, da man für deutsche Verhältnisse schmerzhaft unterbezahlt arbeitet. Die Mehrwertsteuer beträgt bei den meisten Produkten 16 Prozent. Der Peso ist oft Schwankungen ausgesetzt.

Die beste Möglichkeit ist darum die Selbstständigkeit. Sie wird dem Einwanderer sehr einfach gemacht: Man braucht lediglich eine gültige Aufenthaltsgenehmigung sowie eine Geschäftsregistrierung (RNC-Nummer).

Sprache und Kultur

Kann man sich als Auswanderer auf seine Englischkenntnisse verlassen? Nein, man sollte auf jedem Fall Spanisch sprechen können. An der Nordküste kommt man auch mit Englisch weiter, wobei es dort auch deutsche Geschäfte gibt.

Als Einwanderer sollte man davon ausgehen, dass von Fremden höhere Preise verlangt werden. Man sollte sich daher über die regulären Preise informieren.

Kennen Sie Agenturen für Auswanderer?

Ja, ich unterstütze Auswanderer. Bei Fragen zum Auswandern in die Dominikanische Republik oder beim Erwerb von Immobilien stehe ich gerne zur Seite. Kontakt zu Herrn Drube über Xing

tropische Landschaft in der Dominikanischen Republik

Copyright der Bilder: © panama-abenteuer.de

Sehen Sie mehr Bilder der Karibik. Achtung: evtl. kann es zu längeren Ladezeiten kommen.

Bewerte den Artikel: 
Durchschnitt: 4.6 (76 votes)

Kommentare

Hallo zusammen,

also ich muss sagen, sehr Interessant was hier so alles geschrieben wird. Meine wichtigste Frage ist: wieviel Kapital muss man vorweisen, um in die Dom Rep auszuwandern? lt. Internet 50.000 US Dollar ?!?!?

Ich beabsichtige nämlich dieses Jahr dorthin auszuwandern und meine Dominikanische Freundin zu heiraten.

10.000 Fragen :-)

Wie teuer????

Eine Wohnung ca. 70 qm Strom
Internet
Lebenshaltungskosten
Krankenversicherung
halt alles was so zum Leben dazugehört.

Was mich auch besonders interessiert, die Krimnalität, ist es wirklich so schlimm?
Meine Freundin wohnt in Santo Domingo Este, sie meint so schlimm wie es erzählt würde, sei es nicht.

Ist es schwierig sich selbständig zu machen? Bereich Internet, Homepage und PC allgemein?

Für 1000 Antworten wäre ich echt dankbar.

Mich hält hier in Deutschland nichts mehr.

Gruss Klaus

Hallo Thailandbedienter,

die Frage nach Sicherheit kann ich mit nur einem Wort beantworten: bedenklich. Man kann das Land nicht mehr mit dem Land vor 15 Jahren vergleichen. In den letzten Jahren sind sehr viele Produktionsstaetten der Zonas Francas weggebrochen. Durch die hohe Arbeitslosigkeit stieg natuerlich auch die Kriminalitaet. Weiterhin werden die Kriminellen Dominikaner aus der USA regelmaessig und Fliegerweise zurueckgebracht. Jetzt ist es nicht so, dass man als Paranoia durch die Gegend laufen soll, sondern einfach an gewisse Dinge denken sollte. Dem Vater eines Freundes von meinem Sohn wurde das Messer beim Raub in den Bauch gerammt, weil jemandem sein Auto so gefiel. So etwas hoert man oefters, auch ueberfaelle mit Todesfolgen etc.

Nicht das Land vermiesen lassen, einfach nur mit offenen Augen und geschlossenen Wagentueren durch die Gegend fahren! Bei der Wahl des Wohnsitzes sollte man auch nicht zu abgelegen wohnen.

Gruss
Yves

..., der hat den Witz sicher nicht gleich verstanden.

Aber mal Ernst beiseite, Yves. Dein Sarkasmus in allen Ehren, aber was meinst Du, wie die Damen und Herren Auswanderer erst gelacht haben, als sie festgestellt haben, daß sie jahrelang von ihren EhepartnerInnen aus der Dritten Welt an der Nase herumgeführt wurden. Als sie feststellen mußten, daß ihr sauer Erspartes - oft die Rücklage für das Rentenalter - in Immobilien, Autos und den Unterhalt der Dank des großzügigen Sponsors arbeitslosen buckligen Verwandtschaft unwiederbringlich versickerte.

Als selbst das eigene Kind keine Garantie mehr war für das Fortbestehen der Ehe und das Haushaltsgeld immer knapper wurde, weil der Geldtransfer ins Heimatland immer dreistere Ausmaße annahm. Und manche Opfer werden Dir dann sogar erklären, daß sie das alles gerne gemacht haben, schließlich sei man ja großzügig und man hätte es ja. Und doch hört man aus jedem Gespräch das wachsende Mißtrauen heraus, wenn sich scheinbare kleine Unregelmäßigkeiten häufen und das Geld auf einmal nicht mehr reicht.

Übrigens gibt es nicht wenige frisch verheiratete deutsche und andere europäische Rentner, die nach kurzer Ehe mit einer Einheimischen (Thai, Filipina, Brasilianerin) plötzlich und unerwartet das Zeitliche segnen, einfach volltrunken vom Balkon fallen oder beim Baden im Meer ertrinken. Natürlich sind das alles Unfälle, und die einheimische Polizei ist ja so verständnisvoll bei der Nachforschung hinsichtlich der Umstände, die zum Ableben des armen Ehemannes führten. Dummerweise können die Toten dann auch mangels Gelegenheit keine Stellungnahme mehr in diesem Forum abgeben.

Und natürlich ist es auch nicht die Regel. Aber selten sind die von mir genannten Beispiele sicher nicht.

Übrigens: Nein, ich bin kein gebranntes Kind. Natürlich habe auch ich viel Lehrgeld in meinem Leben bezahlt, aber das meiste davon in Deutschland. Im Ausland war ich stets umsichtig. Deshalb brauchte ich auch nicht "für das nächste Mal" lernen.

Aber mich würde mal interessieren, wie sicher Du Dich in der DomRep fühlst. Bekannte von mir haben da inzwischen auch starke Bedenken.

Hallo Thailandbedienter

Dein Schema:
1. Deutsche Urlauberin kennenlernen

- So ein Mist...ist mir passiert!

2. Flirten bis zur Schmerzgrenze

- Und das habe ich genossen!

3. Grenzenlose Liebe beteuern

- Auch das .... woher weisst Du das eigentlich ????

4. Heiratsantrag machen

- Jep, habe ich gemacht! Ich musste sogar bei ihrem Vater um die Hand anhalten!

5. Gemeinsames Geschäft anbieten

- Weniger ... hast also mit diesem punkt kein Recht!

6. Eheschließung vollziehen

- Stimmt !!! Hast wieder recht. Mein Gott! Du bist Hellseher! Vor 12 Jahren haben wir gereiratet!

7. Geldtransfer

- Na ja, ab und zu steckt meine Frau mir was zu. Hast also nicht ganz recht! Aber bis jetzt schon mal nicht schlecht!

8. Rechtsunsicherheit schaffen

- Noe... habe ich noch nichts von mitbekommen!

9. Schmerzgrenze austesten

-Jetzt geht aber Deine Phantasie mit Dir durch! Ich lass mich doch von meiner Ehefrau nicht schlagen!

10. Geschäft durch massive Privatentnahmen Pleite gehen lassen

- Zu viele Wirtschaftskrimis gelesen?

11. Lebenspartnerin wegloben

- Sie lobt mich...bin aber noch nicht weg!

12. Scheidung

- Echt? Stimmt, kann uns nach 12 Jahren Ehe noch passieren!

13. Einheimische heiraten

- Wuerde meiner Frau ja nichts anderes uebrigbleiben...hier in Santiago de los Caballeros gibt es keine Touris!

14. Urlauberin vergessen

- Bringt Scheidung oft mit sich, dass man vergessen moechte!

Fazit: Es wird betrogen, wer sich betruegen laesst. Aber mach Dir nichts draus, lieber Thailandbedienter, fuer das naechste Mal hast du ja gelernt!

Anika, nicht alles sind so ! Tresensprueche von Strandbars sitzen bei vielen! Man muss sich immer hinterfragen, wo man den Partner kennenlernt und wie er aufgewachsen ist.

Gruss

Yves

Hallo liebe Annika,

Deine Schilderung passt genau in das Beuteschema eines Betrügers in der Dritten Welt, der es gut mit Dir meint, der es aber noch viel besser mit sich selbst meint.

Schema:
1. Deutsche Urlauberin kennenlernen
2. Flirten bis zur Schmerzgrenze
3. Grenzenlose Liebe beteuern
4. Heiratsantrag machen
5. Gemeinsames Geschäft anbieten
6. Eheschließung vollziehen
7. Geldtransfer
8. Rechtsunsicherheit schaffen
9. Schmerzgrenze austesten
10. Geschäft durch massive Privatentnahmen Pleite gehen lassen
11. Lebenspartnerin wegloben
12. Scheidung
13. Einheimische heiraten
14. Urlauberin vergessen

Aber das passiert Dir sicher nicht, Annika. Denn Du bist jetzt ja gewarnt. In der DomRep (und nahezu allen Ländern der Dritten Welt) gibt es kein Gesetz, keine Polizei und keinen Richter, die Dir im Zweifelsfalle helfen. Geld, das Du dort investierst, kannst Du getrost abschreiben, ohne Wenn und Aber.

...nein, du kommst bei ueberschreitung des Visums nicht ins Gefaengnis!

Liebe Gruesse

Yves

http://www.domrep-abenteuer.de
http://yvesdrube.wordpress.com

hi annika,

ruf mal die dom.rep. botschaft in berlin an. oder gleich die deutsche botschaft in st. domingo. dort habe ich alles weitere erfahren. und das aktuelle ist immer am besten in berlin zu erfahren.
es heißt, wir können bis zu einem jahr bleiben und zahlen dann bei rückflug das visum für ein jahr. doch das kann sich ständig ändern.
lg
kirsten

Hallo liebe User,

Ich habe vor demnächst zu meinen Freund nach San Francisco de Macorí ( bei Santiago) auszuwandern. Da sich aber seine Auskünfte mit denen die ich hier in Deutschland bekomme fast oder gar nicht decken, hoffe ich das mir hier Jemand der schon länger dort wohnt helfen kann.

So weit ich weiss ( Auskunft diverser Internetseiten) darf ich mit meinem deutschen Reisepass einreisen und 3 Monate mit der Touristenkarte die ich am Flughafen kaufe bleiben.Muss aber ein Rückreiseticket vorweisen. Da wir heiraten wollen und wir einen Kiosk kaufen wollen und ich Teilhaber werden soll dachte, ich dass ich kein Visum beantragen muss, da ich alles weitere Vorort klären kann. Jetzt aber wurde mir erzählt das ich nur 1 Monat mit der Touristenkarte bleiben darf, und dass wenn ich länger bleibe Illegal werde und ins Gefängnis komme. ( Was ich mir dort als nicht zu lustig vorstelle).

Liebe Grüße aus Deutschland, Annika

Hallo, Susi!

Hab grad erst deine Nachricht gelesen. Ja, wir haben schon ein Haus in Sosua in einer der exclusivsten neuen geschlossenen Anlagen. Wir sind mit dem Hausbau und allem was damit zusammenhängt sehr zufrieden. Sehr zu empfehlen.
Kannst mir gern jederzeit ne Mail schreiben und mich fragen, ein bisschen kennen wir uns schon aus mit dem was man wissen muß um in dem Land gut zu leben. Meine Emailadresse: d.hentschel@online.de Freu mich auf einen Austausch. Liebe Grüße, Clarissa

Seiten