Nebenjob von zu Hause! Du suchst einen flexiblen Nebenjob, den du praktisch von überall machen kannst? Deutsches Unternehmen.

Dubai wird zum Mekka des Golfsports

Seit wann kennt man in Dubai Golf? – Kritiker versuchen seit Jahren, Dubais Aufstieg als Strohfeuer kleinzureden. Aber die Scheichs am Golf planen längst ihre Zukunft nach der Öl-Ära: Mit immensen Antrittsprämien, immer neuen Golfplätzen und hochdotierten Turnieren wird Dubai die Adresse für Golf.

Tiger Woods - im Golf die Nr.1

Die europäische Herrentour gastiert seit 1989 in Dubai. Man munkelt, dass Golf-Stars wie Tiger Woods mit Antrittsgeldern bis zu drei Millionen geködert werden. Und Woods ist nicht nur zu Gastspielen in Dubai. Mit „Tiger Woods Dubai“ in Al Ruwaya betätigt sich der beste Golfer der Welt nun auch als Platzarchitekt. Honorar: 50 Millionen Dollar. Dazu gibt es ein Anwesen für die junge Familie Woods als kostenlose Zugabe.

Wie oft Woods seine Residenz nutzen wird, ist noch offen. Ab 2009 hat er jedenfalls einen weiteren Grund, nach Dubai zum Golfen zu fliegen: Dann nämlich wird sein Par-72-Platz fertig sein und die 7132 Meter Golf-Oase lässt keine Wünsche offen.

Ab 2009 wird in Dubai mit der Dubai World Championship die europäische Herren-Tour enden – nicht mehr in Valderrama (Spanien).  Das Preisgeld und der Bonuspool von je zehn Millionen machen dieses Ereignis zum höchstdotierten Golfturnier der Welt.

Seit 1988 sind die Emirate im Golfboom: in zehn Jahren wird das Öl alle sein, dann braucht man neue Geldquellen. Der Golftourismus zählt dazu. Die meisten der jährlich 300.000 Touristen aus Deutschland reisen mit Golfschlägern an. Denn die Qualität der Layouts und der Zustand der Plätze zählen zur Weltspitze.

Golf in Dubai in Zahlen

  • Dubai ist mit 3885 Quadratkilometern kleiner als Rheinland-Pfalz
  • Dubai verfügt derzeit über 14 Golfplätze (bespielbare und im Bau befindliche)
  • das ist die Nr. 1 am Persischen Golf
Golfspieler bläst den Golfball ins Loch

Schreibe einen Kommentar