Nebenjob von zu Hause! Du suchst einen flexiblen Nebenjob, den du praktisch von überall machen kannst? Deutsches Unternehmen.

Morgenspaziergang mit Hund

In den Hügeln, da draußen, da raschelt der Herbst …

Wir haben dieses Jahr einen sehr milden Spätherbst. Die Herbstfärbung der Bäume und Sträucher ist bezaubernd – viel stärker als in den letzten Jahren. Das gucke ich mir schon einige Tage an, heute morgen habe ich die Kamera mitgenommen. Das also ist ein Novembermorgen in Südbulgarien im Tal der Struma. Wir sind im Vorbergland des Pirin Gebirges.

bluehende Tagetes im Spätherbst

Jeder Gang beginnt im Garten vor dem Haus, der heutige natürlich auch. Es ist bedeckt, milde 12 Grad zeigt das Thermometer. Die Tagetes blühen noch fleißig, der Granatapfel hat gelbe Blätter bekommen. Rechts im Bild unsere kleine Olive. Sie ist dieses Jahr kaum gewachsen, aber die Blätter lässt sie sich auch nicht nehmen.

Der Rosmarin im Kiesgarten blüht zum dritten mal in diesem Jahr. Diese Prachtpflanze haben wir in Griechenland gekauft, sie gedeiht und wächst.
Dieser Feldweg führt vom Nachbarn in die Gärten und Weinberge. Unbefestigte Wege sind in den Dörfern normal.
Kirschbaum mit roten Blättern
Ein riesiger Süßkirschbaum mit leuchtend roten Blättern steht in einem Garten. Im Sommer hatte ich den noch nicht entdeckt – zu viel Gestrüpp und Sträucher waren davor. Aber nächsten Sommer weiß ich Bescheid … 🙂
Agavenstrauch in Blüte
Ganz in der Nähe ein verlassenes Grundstück, der Zaun ist verfallen, alles wuchert wild oder geht ein – die Naturkräfte regeln das. Die Agaven blühen im November noch einmal. Die großen weißen Blüten erinnern an die Länder weiter im Süden. Moment mal, wir sind hier auf dem selben Breitengrad wie Barcelona! Nur das Mittelmeer ist ein Stück weiter weg.
Blumen im Herbst: Astern
Astern blühen. Die Stämme der Obstbäume sind schon geweißelt zum Schutz gegen die Wintersonne. Und die Steine der Terassenmauer, das ist richtig dicker Marmor – man hats ja.

Und dann geht es raus aus dem Dorf, ab in die Hügel. Dort gibt es Weinberge, Ostbäume, Wiesen und Gestrüpp. In den Hecken und Büschen tummeln sich Vögel – davon abgesehen, rauscht oder knattert mal ein Auto über die Straße nach Laskarewo, und sonst begegnet uns kein Mensch.

Pfirsischplantage im Herbst
Hier sind wir mitten in der Plantage. Lauter Pfirsichbäume. Nach zögerlichen Sondierungen im Sommer dieses Jahres sind die auch vorgemerkt für die nächste Ernte 🙂
„Jetzt komm schon! Es gibt bald Frühstück!“

Schreibe einen Kommentar