Lerne Englisch mit Spaß und Motivation - Lerne in Geschichten, die du lieben wirst! 1 Monat gratis.

Neues Leben in Indonesien (Bali)

Helmut Siegler ist von Deutschland nach Indonesien ausgewandert. Hier der Bericht über seinen Sprung in ein neues Leben. Für die Auswanderung nach Indonesien gab es verschiedene Gründe. Am wichtigsten: die Liebe. Und alles begann mit einer falsch verschickten E-Mail.

Wie kam es zum Sprung nach Indonesien?

Mit fast 50 Jahren, im Juli 2005, wanderte ich aus Deutschland aus. Die Gründe sind gesundheitlicher Natur, aber vor allem die Liebe. Ihr werdet es kaum glauben, aber es ist wahr: Ich lernte meine jetzige Frau durch eine fehlgeleitete E-Mail kennen. Wir schrieben uns viele mails und sendeten SMS, ja und am Telefon war es nicht so einfach. Warum?, fragt ihr nun.

Ich sage es euch. Erstens, ich spreche kein Englisch, Indonesisch damals schon gar nicht und meine Frau sprach außer Indonesisch, was ja ihre Muttersprache ist, sehr gut Englisch, aber kein Wort Deutsch. Stellt euch also das mal vor … Und nach mehr als 6 Monaten sagte ich mir, „alles oder nichts“ – und fragte sie, ob sie mich heiraten würde und mit mir in Indonesia leben möchte. Ich hatte es nicht zu hoffen gewagt, doch sie sagte Ja.

Bali: Blick zum Batur
Wildes Bali: Blick zum Batur. Der Batur ist ein aktiver Schichtvulkan auf der indonesischen Insel Bali. Neben der traditionellen Landwirtschaft auf den fruchtbaren Hängen ist der Tourismus eine wichtige Einkommensquelle.

Kurzüberblick: die Insel Bali

Bali ist eine Insel (Fläche: 5.561 km²) im Indischen Ozean mit tropischem Klima. Die Inselhauptstadt ist Denpasar. Auf Bali leben 4 Millionen Menschen. 59 % der Bevölkerung betreiben Landwirtschaft, 19 % sind im Handel oder der Textilindustrie tätig. Knapp ein Viertel der Bewohner arbeitet in der Tourismusbranche. Wenn man hier von Textilindustrie spricht, ist billige Strandkleidung gemeint, die zum Teil in Heimarbeit gefertigt wird.

Seit Jahren ist der Tourismus der wichtigste Wirtschaftsbereich: Bali ist die meistbesuchte Touristeninsel Indonesiens. Man geht von etwa 4 Millionen Besuchern pro Jahr aus. Vor der Küste Balis gibt es ausgedehnte Korallenriffe. Forbes zählte die balinesischen Riffe 2007 zu den zehn weltweit besten Tauchgebieten.

Wie ging es dann weiter? Neue Heimat: Indonesien

Helmut Siegler: „Somit verkaufte ich alles, was ich in Deutschland hatte und setzte mich am 06.07.2005 ins Flugzeug. Nach 27 Stunden kam ich am 07.07.05 in Jakarta an, dort erwartete mich meine jetzige Frau. Schon eine Stunde später ging der Flug nach Yogyakarta, wo sie wohnte. Aber jetzt kommt es, schon am 10.07.05 haben wir geheiratet und lebten bis Juli 2007 in Yogyakarta.

Dann bekam sie ein gutes Arbeitsangebot aus Bali und so zogen wir nach Bali. Meine Frau wollte nicht nur zu Hause sein, was ich verstehen kann.“

Neue Geschäfte: Versand und Immobilien

„Ich fing an, mir über das Internet Kontakte zu suchen und lernte auch einge Menschen kennen, die auf Bali lebten und Deutsch sprachen. So kam es, dass ich Produkte von Bali nach Deutschland verkaufte, wodurch der Shop entstand, den ich bis heute betreibe.

Doch dann fragte mich ein Freund, ob ich nicht Häuser und Villen vermitteln möchte. Nun, ich sagte nicht nein … Mit diesen beiden Projekten kann nun auch ich zu unserm Lebensunterhalt beisteuern. So ist meine Frau glücklich, da ich nun auch arbeite und ich bin glücklich, weil meine Frau glücklich ist.

Wir haben uns dadurch einiges an Wissen rund um das Thema Visa angeeignet und haben auch die Kontakte dazu.

Tempelanlage auf Bali

Fragen: Knut Gierdahl; 01.11.2009; zuletzt bearbeitet Juli 2021. Die o.g. Webseiten sind mittlerweile nicht mehr aktiv.

Schreibe einen Kommentar