Neustart auf Zypern

Stelle dich bitte kurz vor.

Mein Name ist Roland Ewert, ich bin 55 Jahre „jung“ und vor ca. einem Jahr nach Zypern ausgewandert. Ich wohne im schönen Paphos, bin hier glücklich und zufrieden und habe diesen Schritt keine Sekunde lang bereut.

Warum bist du ausgewandert, und was gab den Ausschlag?

Ich war ca. 30 Jahre lange als Projektmanager und Qualitätsmanager in einem großen deutschen Konzern beschäftigt. In dieser Zeit habe ich viele Kollegen erlebt, die plötzlich von der „Bildfläche“ verschwunden waren (Burn out). So wollte ich nicht enden.

Weiterhin hatte ich beispielsweise auch genug von der deutschen Bürokratie, ich hatte genug von der deutschen Politik, ich hatte genug von den Wetterbedingungen in Deutschland, ich hatte keine Lust mehr im Stau zu stehen und viele Themenbereiche mehr, die mich in Deutschland gestört haben. So entstand mein Entschluss auszuwandern.

Warum fiel die Wahl gerade auf Zypern?

Ich habe über einen längeren Zeitraum das Land meiner Träume gesucht und hatte dabei unter anderem die folgenden Anforderungen:

  • Angenehmes (mediterranes) Klima
  • Weniger Bürokratie als in Deutschland
  • Gute Infrastruktur
  • Wenig Kriminalität
  • Keine Sprachprobleme (deutsch oder englisch)
  • Relativ schnelle Erreichbarkeit von Deutschland, falls dies einmal erforderlich sein sollte
  • Meernähe
  • Günstige Steuersätze (wegen geplanter Firmengründung im Auswanderungsland)
  • Freundliche und „offene“ Menschen
  • Lebenshaltungskosten nicht teurer als in Deutschland

Küste von Zypern
Zypern - so schön kann eine Insellage sein! (Foto: Roland Ewert)

Diese Anforderungen begrenzen die möglichen Auswanderungsländer schon sehr erheblich.

Ich hatte vor ca. 10 Jahren schon einmal auf Zypern einen wunderschönen Urlaub verbracht und dabei auch Land und Leute etwas näher kennen gelernt. So wurde Zypern zu meinem Auswanderungsland.

Wer begleitete dich?

Ich bin allein ausgewandert.

Wie war die Reaktion der Familie und der Freunde und Bekannten?

Als ich vor einiger Zeit meinen gut bezahlten Job aufgegeben hatte, bekam ich ein völliges Unverständnis in meinem Umfeld zu spüren. Die Aussagen waren in etwa so: „Was, Du willst Deinen gut bezahlten Job aufgeben?“... Und als ich mich dann später zu einer Auswanderung aus Deutschland entschieden hatte, waren die Reaktionen eher mit etwas Bewunderung geprägt. So nach dem Motto: „Ganz schön mutig, das würde ich mich nicht trauen...“

Ich denke, bei vielen Menschen scheitert die Entscheidung auszuwandern häufig an Themen wie „Verlust des Freundeskreises“, „Ängste vor einer Veränderung“, „Sprachprobleme“, „finanzielles Polster“ uvm. Letztendlich haben mich meine Freunde und Bekannten wirklich unterstützt und mir sehr geholfen, mein Auswanderungsvorhaben zu realisieren.

Wieviel Geld nahmst du mit?

Ich habe ca. 10.000,--€ mitgenommen. Dies ist der maximale Betrag, den man ohne eine Anmeldung beim Zoll maximal dabei haben darf. Ich habe übrigens meine deutschen Bankkonten behalten.

Eröffnete dein Beruf dir besondere Chancen auf der Insel?

Ich bin als Internet-Marketer nach Zypern gekommen. Um diesen Beruf auszuüben, benötigt man ja nur einen Internet-Anschluss und kann dann überall auf der Welt dieser Beschäftigung nachgehen. Dies erleichtert die Auswanderung ungemein, da man im Auswanderungsland nicht auf Jobsuche gehen muss. Ich konnte also meinen Internet-Marketing-Beruf auf Zypern nahtlos weiter mit meinen deutschsprachigen Kunden durchführen.

Allerdings habe ich mich mittlerweile beruflich anders orientiert. Aufgrund meiner  Erfahrungen zum Thema auswandern habe ich Ende letzten Jahres ein Zypern-Portal erstellt, um Auswanderungswilligen Hilfestellungen und Services zu dieser Thematik anbieten zu können. Das Portal ist unter der Domain http://auswandern-und-leben-auf-zypern-ltd.de/ zu finden. Ich biete Informationen und Tipps zum Auswandern nach Zypern, Firmengründung (Zypern Ltd) und zu Immobilienfragen, Daten und Wissenswertes zum Land und zum Leben auf Zypern an.

Das Portal wurde sehr gut aufgenommen und die ersten zufriedenen Auswanderer haben durch uns ihr neues Zuhause auf Zypern gefunden.

Übrigens: Ich habe eine spezielle Seite erstellt, auf der ich meine eigene Auswanderung beschreibe. Dies ist für Menschen informativ, die sich mit dem Auswanderungsthema beschäftigen.

Hattest du einen bestimmten Wohnort als Ziel?

Ich wollte unbedingt in Paphos wohnen, da ich diesen Ort vor ca. 10 Jahren im Urlaub kennen gelernt hatte. Paphos hat gemäßigten Tourismus und das Klima ist sehr angenehm. Im Sommer ist es hier nicht so warm wie beispielsweise in Nikosia oder Larnaka und im Winter ist es sehr mild.

Durch die türkischen Ansprüche gibt es immer wieder Konflikte, darum sind UN Truppen an der Grenze zu Nordzypern stationiert. Heute, im Juni 2012, blicken wir jedoch auf eine mehrjährige ruhige Periode zurück. Wie beurteilst du die Aussichten?

Wenn ich mir die aktuellen weltweiten „Geschehnisse“ so anschaue (nur noch Macht und Profite zählen) und die Umverteilung von fleißig nach reich erlebe, sehe ich aktuell eher skeptisch in die globale Zukunft. Bezogen auf Zypern bekommt man hier im Südteil der Insel nichts von irgend welchen Problemen aufgrund der Teilung des Landes mit und ich gehe davon aus, dass dies auch zukünftig so bleibt.

Wer half dir bei den ersten Schritten?

Vor meiner eigentlichen Auswanderung habe ich eine 10-tägige „Vorabreise“ gebucht, um eine finale Entscheidung zu treffen und um einen geeigneten Makler sowie ein Unternehmen für Firmengründungen zu finden. Nach einigen Tests wurde die perfekte Maklerin gefunden und mit der Wohnungssuche beauftragt. Diese Maklerin hat sich einige Wochen später am Einzugstag auch zusammen mit mir um die Behördengänge gekümmert (Wasser, Strom, Telefon, Internet, erster Einkauf usw.).

Welche Sprachkenntnisse braucht der Auswanderer auf Zypern?

Ein Auswanderer auf Zypern kommt bestens mit der englischen Sprache zurecht. Fast jeder spricht hier englisch und in den Touristengebieten wird häufig auch etwas deutsch gesprochen.

Welche Erfahrungen hast du mit den zyprischen Behörden?

Ich habe bisher nur positive Erfahrungen mit den Behörden auf Zypern gemacht. Es gibt keine Sprachprobleme, da auch die (freundlichen) Mitarbeiter der Behörden englisch sprechen.

Man sollte natürlich die Mentalität der Menschen hier auf Zypern berücksichtigen und keine deutsche Pünktlichkeit erwarten. Alles läuft hier oft etwas gemächlicher und ohne Hektik und Stress ab. Ich komme damit auf jeden Fall sehr gut klar.

Wie hast du neue Freunde gefunden?

Durch mein Zypern-Portal habe ich sehr viele Kontakte mit Menschen, die auswandern möchten und eine Beratung wünschen. Häufig kommen diese Menschen vor der eigentlichen Auswanderung zu einem Kurztrip oder Urlaub nach Zypern, um zu beurteilen, ob sie hier leben möchten. Meist treffe ich mich dann persönlich mit ihnen, beantworte ihre Fragen oder unternehme z.B. eine Sightseeing-Tour mit ihnen. Und mit allen Menschen, die über mein Portal ausgewandert sind, treffe ich mich regelmäßig und es sind daraus intensive Freundschaften entstanden. Wir werden jetzt einen regelmäßigen Stammtisch einrichten und ich freue mich schon sehr darauf.

Wie eng ist heute der Kontakt zur Familie und Freunden in Deutschland?

Ich fliege ein bis zwei Mal pro Jahr nach Deutschland, um meine Familie zu besuchen und hatte natürlich auch mehrfach Besuch von meinen Freunden und Familienmitgliedern hier auf Zypern. Meistens kam dann ein Kommentar wie, „Mensch, Du hast hier ja jeden Tag Urlaub...“

Du bist Internet-Marketer. Wie hat sich das Geschäft entwickelt?

Der Beruf des Internet-Marketers wird häufig als das ideale „schnell reich werden Konzept“ verkauft. Das ist absoluter Unfug. Es ist ein Job wie jeder andere auch und will erlernt werden. Dies kann durchaus ein oder zwei Jahre des kontinuierlichen Lernens erfordern, bis sich wirkliche (finanzielle) Erfolge einstellen. Leider gibt es in diesem Metier „schwarze Schafe“, die viel versprechen (und verkaufen) und wo der Gegenwert der Produkte in keiner Weise hält, was versprochen wurde.

Ich habe hier mit meinem Geschäftspartner eine Ltd. gegründet. Wir stehen für werteorientiertes Marketing: Wertschätzung, Transparenz, Freundlichkeit, Offenheit und Menschlichkeit sind wesentlich. Leider ist es sehr schwer, unter Berücksichtigung dieser Ziele wirklich erfolgreich im Internet-Marketing-Bereich zur werden. Mittlerweile ist die Konkurrenz unter den Internet-Marketern im deutschsprachigen Raum schon relativ groß. Ich denke, es wird zukünftig nicht einfacher werden.

Dies ist einer der Gründe, warum ich mich nun auf mein Zypern-Portal fokussiere. Ich habe persönliche Kontakte und kann den Menschen aufgrund meiner Erfahrungen wirklich helfen.

Wieviel kriegst du vom Tourismus mit? Und wie wirkt der sich auf dein Leben aus, insbesondere auf das Verhältnis zu den Einheimischen?

Viele Menschen leben auf Zypern vom Tourismus, der aber im Vergleich zu anderen Ländern noch sehr moderat ist. Und da ich in Paphos wohne, belastet mich der Tourismus in keinster Weise.

Würdest du heute wieder auswandern?

Ja, unbedingt ja. Ich hätte es viel eher tun sollen...

Roland, danke für das Gespräch und alles Gute!

Roland Ewert betreibt eine Website für Menschen, die auf Zypern leben wollen, Auswandern und Leben auf Zypern.

Bewerte den Artikel: 
Durchschnitt: 4.5 (23 votes)