Geheimtipp zum Auswandern: Thailand

Tempel in Bangkok, Thailand

Sonne, Sandstrand, Meer und Lebenshaltungskosten, die oft nicht mal 2/3 des in Deutschland Notwendigen betragen - das ist in Thailand möglich. Und darum weckt Auswandern nach Thailand mehr und mehr Interesse. Besonders Rentner können dort günstig einen luxuriösen Lebensabend genießen.

Steckbrief: Thailand in Zahlen

Daten Kommentar
Amtssprache: Thai --
Hauptstadt: Bangkok 9,27 Mio. Einwohner
Fläche: 513.115 km² --
Einwohnerzahl: 67.959.359 (2015)
Bevölkerungsdichte: 132 Einw. je km² (Deutschland: 230/km²)
BIP je Einwohner: 5.899 USD nominal, #85 weltweit
Human Development Index: 0,722 #89 weltweit
Deutsche im Land: 40.000 2014; Tendenz steigend
Netto-Einwanderrate: 0 Einwanderer pro 1000 Einwohner(2016)

Auf dieser Seite erfahren Sie, was das Leben in Thailand für Deutsche bietet:

  • Warum Thailand für alle mit gesichertem Einkommen oder mit Rente interessant ist.
  • Warum sich arbeiten in Thailand für Deutsche nur unter bestimmten Bedingungen lohnt (dann aber sehr lukrativ sein kann).
  • Warum Thailand für Aussteiger nicht mehr ist, was es früher war.

Karte von ThailandThailand gilt mancherorts schon als Auswandererparadies, besonders für Rentner und für Leute, die durch Vermögen ihren Lebensunterhalt gesichert haben. Die Zahl der Deutschen in Thailand liegt geschätzt bei 40.000.

Das tropische Klima in Thailand wirkt einigen Alterskrankheiten entgegen. Die günstigen Lebenshaltungskosten erlauben schon mit einer geringen Rente ein gutes - auf jeden Fall besseres Leben als in der Bundesrepublik.

Non Immigrant "O" Visum

Für Deutsche ab 50 gibt es das Non Immigrant "O" Visum. Es gilt für 1 Jahr und erlaubt unbegrenzte Einreisen. Ein Einreisestempel erlaubt den Aufenthalt für 90 Tage, dann wird zwecks Verlängerung (neuer Stempel) eine Ausreise fällig. Wenn Sie über monatliche Einnahmen von 65.000 THB (bzw. 1.727 EUR - 04/2017) verfügen, können Sie das Visum in Thailand auf 1 Jahr verlängern lassen.

Wer eine geringere Rente bekommt, muss den Differenzbetrag auf 800.000 THB 6 Monate vor Visaantrag in Thailand unangetastet auf der Bank haben. Denn die Auflage ist: wer in Thailand ein Retirement Visa beantragen will, muss folgende finanzielle Auflage erfüllen:

  • Bank Guthaben mit THB 800.000
  • monatliches Einkommen von mindestens THB 65.000
  • eine Kombination ist auch möglich, dann werden beide Posten addiert (Bank Account + Einkommen x 12 Monate = THB 800.000)

Vorteil: Sie müssen nicht alle 3 Monate das Land verlassen und wieder neu einreisen. Ist die Rente geringer, kann sie mit einem in Thailand angelegten Festgeld kombiniert werden.

Thailändisches Bankbuch/ Bankbescheinigung ist beim Visaantrag vorzulegen. Verdienst-, Renten- oder Pensionsbescheinigung sind durch die eigene Botschaft/Konsulat zu bescheinigen und beim Visaantrag abzugeben.

Rente in Thailand?

Tourismus: Pattaya bei Nacht

Ja, die Rente bekommen Sie dort ausgezahlt. Die Altersrente wird an Deutsche auch in Thailand zu 100% ausgezahlt. Auf andere Renten und die staatlichen Riesterzuschüsse müssen Sie allerdings verzichten oder Abschläge in Kauf nehmen.

Weitere Einzelheiten (z.B. Meldefristen, Überweisungsmodi) besprechen Sie bitte vorab mit Ihrer Rentenversicherung. Beachten Sie zu dem Thema auch den Artikel Rentner im Ausland

Welche Wohnorte sind in Thailand empfehlenswert?

Es spricht einiges dafür, den Altersruhesitz in Thailand in die Nähe der Tourismuszentren Pattaya und Phuket zu legen. Und zwar:

  • Dort ist die medizinische Versorgung am besten. Sie kann mit europäischen Standards mithalten.
  • Die Ärzte sprechen Deutsch.
  • In Pattaya und Phuket finden Sie auch deutschsprachige Hilfe für alle anderen Belange.
  • Dort haben sich bereits Landleute niedergelassen.

Allerdings kann nur jeder selbst entscheiden, ob er die Vielzahl ausländischer Touristen in der Hauptsaison gut verkraftet oder ob ihm die Region schon überlaufen ist.

Arbeiten in Thailand: wenn angestellt, dann als Expat

Bangkok, die Hauptstadt im nächtlichen Panorama
Die 9-Millionen-Stadt Bangkok, Hauptstadt des Königreiches Thailand im nächtlichen Panorama. Expats, die nicht im Tourismus arbeiten, werden die Metropole nur selten verlassen.

Wer nach Thailand auswandern will und dort als Angestellter arbeiten will/ muss, dem ist das Land nicht zu empfehlen. Denn Sie benötigen eine Arbeitsgenehmigung. Diese setzt einen Arbeitsvertrag einer thailändischen Firma mit einem Mindestgehalt von rund 60.000 Baht (1.593 EUR) monatlich voraus. Das ist für Thais ein Spitzenverdienst - für normale Angestellte sind solche Gehälter illusorisch. Das gilt natürlich auch für Deutsche - es sei denn, die deutsche Mutterfirma schickt sie.

Thailand für Unternehmer

Für ausländische Unternehmer ist Thailand mit Einschränkung attraktiv. Die Einschränkung besteht darin, dass sie keine Einzelfirma betreiben dürfen. Für Ausländer kommt nur eine Kapitalgesellschaft in Frage, wobei mindestens 51% der Firma in thailändischer Hand sein müssen. Mit einer Vertrauensperson (Ehepartner, Freund, Geschäftspartner), die selbst Thai ist, lässt sich jedoch eine sichere legale Lösung finden:

  • Sie als ausländischer Firmeninhaber halten 49 Prozent der Anteile
  • Ihr thailändischer Partner (Vertrauensperson) hält so viel, dass sie beide zusammen die Mehrheit der Shares haben
  • eine dritte Partei hält die restlichen Anteile. Das ist notwendig, denn bei Kapitalgesellschaften in Thailand muss es mindestens drei Gesellschafter geben.

Thailand ist kein Ort für "Aussteiger"

Thailand ist keine Heimat für den, der dem Alltag entfliehen will und als Selbstversorger oder von Gelegenheitsarbeiten leben möchte. Hauptgrund sind die verschärften Visabestimmungen. Sie erfordern die regelmäßige Ein- und Ausreise und schon die ist mit zusätzlichen Kosten verbunden.

Die Einreiseregelung ist jedoch nur die Spitze des Eisbergs. Insgesamt wollen die Behörden schlecht betuchte "Dauertouristen" aus dem Land fernhalten. Mit weiteren Verschärfungen ist darum zu rechnen.

Traditioneller Reisanbau mit Wasserbüffel in Thailand
Traditioneller Reisanbau mit Wasserbüffel - so sah das vor Jahrzehnten auch schon aus. Thailand ist einer der Haupterzeuger von Reis.

Wie ist das Wetter in Thailand?

Thailand liegt in den Tropen: hohe Temperaturen, hohe Luftfeuchtigkeit und dann gibt es noch den Monsun. Die kältesten Monate sind November bis Februar: Dann liegt die Temperatur bei 20°C. Die heißen Monate sind März bis Mai.

Es gibt Unterschiede zwischen nördlichen Bergland und den flachen Küsten im Süden. Durch die Berglage ist das Klima im Norden wechselhafter als im Süden, die Temperaturen liegen jedoch überall zwischen ca. 20°C und 30 °C.

Ursprünglich war Siam (der alte Name Thailands) flächendeckend Dschungel. Heute leben die meisten Thais in urbanen Gebieten. Dennoch gibt es noch immergrünen Regenwald und abgeschiedene Flüsse - Heimat exotischer Pflanzen- und Tierarten.

Politische Lage in Thailand

Dass Sie diesen Artikel lesen, zeigt, dass Sie nach besseren Lebensbedingungen als in Deutschland suchen und dass Sie wissen, was unsichere Verhältnisse sind. Stichwort: Rentenabsicherung, Nullrunden, Inflation. Ich habe nun eine gute und eine schlechte Nachricht für Sie.

Die schlechte: Auch für Thailand ist die Zukunft ungewiss, politische Stabilität vermissen viele Thais. Bitte berücksichtigen Sie das in Ihren Planungen. Andererseits sollten die innenpolitischen Kämpfe nicht überbewertet werden. Auch nach dem Militärputsch 2014 geht das Leben weiter.

Und nun die gute: Wenn Sie den Teil hinter sich haben, wird es nur noch besser.

Politische Stabilität ist laut der Schweizer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG das zweitwichtigste Entscheidungskriterium für ausländische Investoren. Doch diese Sicherheit kann das Land nicht bieten. Das verschärft die Situation (für Berufstätige natürlich weit mehr als für Rentner).

Thailand hat 2017 eine Militärregierung. Der vorige Premier, Abhisit Vejjajiva, ist wieder das, was er vorher war: Oppositionsführer.

Doch auch wenn der Machtkampf nach der Jahrtausendwende lang und hart war - sonderlich neu war die Situation für die Thais nicht: Seit 1932 hat das Militär 19 mal geputscht, zuletzt am 22.05. 2014.

Wirtschaft in Thailand

Mit einer gut entwickelten Infrastruktur, unternehmerischer Freiheit und allgemein einer investitionsfördernden Politik wuchs Thailand zu einem starken Wirtschaftsstandort. Die Jahre 2013-15 waren eine Dürreperiode, innere Unruhen und ein schwacher Weltmarkt drückten die Stimmung. Wirtschaftlich steht Thailand für Elektronikprodukte, landwirtschaftliche Produkte und Automobile. Autobau in Thailand? Es handelt sich nicht um eigenen Marken. Aber jede große Automarke baut hier mindestens Teile oder komplette Autos - BMW, Daihatsu, Ford, Honda, Mercedes-Benz, Tata, VW und andere. Das ist eine Empfehlung für Expats.

Schwimmender Markt in Bangkok

Das andere starke Standbein ist der Tourismus. Thailand hat sich als exotisches Reiseland einen Namen gemacht. Die Verschiebung der Jahreszeiten ist ein Plus für die Thais: Wenn in Deutschland Winter ist, hat Thailand touristische Hochsaison. Im Tourismus können Deutsche Saisonanstellungen finden, z.B. in Tauchschulen, als Reiseführer, in Hotels und Gaststätten. Man muss die Gegend und die Materie kennen, dafür sind Thai-Kenntnisse nicht notwendig. Was dafür außer Deutsch unersetzlich ist, sind gute Englischkenntnisse - wie sonst können Sie schwedische, australische, russische oder US-amerikanische Gäste durchs Land führen?

Thailand als Schwellenland hat einen anhaltenden Arbeitskräftemangel. 2-4 Millionen Wanderarbeiter aus den Nachbarländern sind bereits da, um dem abzuhelfen. Europäische Expats können durch ihre Qualifikationen punkten.

Etwas verkürzt umreißen folgende Eckpunkte die Lage:

  • Die Inflation und das verlangsamte Wachstum in ganz Südostasien betreffen Thailand als Drehscheibe der Region besonders.
  • Kritisch sind die Abhängigkeit von Erdölimporten und der gesunkene Preis für das wichtige Exportgut Reis.
  • Die überwiegende Mehrheit der Thais kann lesen und schreiben - in Südostasien ist das nicht der Normalfall.
  • Die Gesundheits- und Sozialfürsorge ist deutlich besser als in den Nachbarländern.
  • Dennoch leben ca. 10% der Thais unterhalb der Armutsgrenze. Seit 2013 gibt es einen Mindestlohn von 300 Baht (ca. $ 10) pro Tag.
  • 2016 lag die Inflation bei 0,2%. 2015 waren es sogar -0,9% - wer nicht mehr arbeitet, den freut's.
  • Die Lebenserwartung liegt durchschnittlich bei 71,2 Jahren, Frauen 73,5 Jahre und Männer 69,1 Jahre. (Diese Zahlen sind verzerrt, weil eine relativ hohe AIDS Sterberate den Durchschnittswert drückt).

Also - wie so oft liegen Licht und Schatten dicht zusammen. Auch im Königreich Thailand.

Webtipps

letzte Bearbeitung: 27.04.2017

Bewerte den Artikel: 
Durchschnitt: 3.7 (82 votes)

Kommentare

ich habe 6 Monate in Pattaya gelebt, schaut am besten im Internet Farang-Zeitung. Ansonsten geht in ein Condo , kosten ca. 300.400 Euro mit Pool etc. Ist sicherer.
Gruss Otto.
Und nehmt euch vor den deutschen in acht

Das Condo liegt an der Soi 18, ist aber anders wie im Film viel zu teuer und sehr unfreundlich. Haben dort sechs Monate gelebt. Otto und Gaby

"In Thailand kann man mit vermieten KEIN Geld machen und nicht mal die Investition herausholen da die Preise für Land und Haus viel zu unrealistisch sind ja es sind auch für Land und Häuser einfach nur Touristenpreise."

„22 Jahre sind lange erfahrung und ich spreche auch Ihre Sprache das nur nebenbei."

Tut mir leid, dass ich Dir trotz 22-jähriger Thailanderfahrung eine gewisse Kompetenz absprechen muss.

Erstens hat meine Frau das Grundstück schon vor einigen Jahren gekauft. Damals waren die Grundstücke noch zu 1/10 des jetzigen Preises zu haben (zu hast richtig gehört 1/10).
Insofern gibt es nur 2 Möglichkeiten: das Grundstück wieder zu verkaufen und das Geld auf die Bank zu legen oder etwas daraus zu machen.
Ich behaupte jetzt einfach einmal, dass es in Zukunft nicht viel bessere Geldanlagen gibt als ein Grundstück in einem Schwellenland zu besitzen.

Die Gründe hier aufzuführen würden zu weit führen.

Des weiteren habe ich auf dem Grundstück schon vor Jahren selbst eine 240 qm Villa mit Pool selbst geplant und gebaut (unter Zuhilfenahme von Tagelöhnern). Es kann mir in Phuket daher keiner erzählen, was was kostet und ob es zu teuer oder zu billig ist.
Wenn Du Deine Wohnungen gekauft und nicht selbst gebaut hast (und davon gehe ich einmal aus), dann hast Du mindestens in Höhe des halben Kaufpreises einen Gewinn für den Initiator generiert.
Das nenne ich dann ganz einfach Dummheit. Und Du glaubst jetzt, dass ich Deinen Schrott abkaufen würde ? (Som nam nah)

"Du kannst auch kein Land auf deinen Namen erwerben sondern nur auf deine Frau(Da heisst ja schon alles verloren in erster minute.)"

Das war mir seit der ersten Minute definitiv klar und trotzdem habe ich es gemacht. Ist das nicht ein ziemlich großer Vertrauensbeweis.. ?

"..jedoch jedermann erzählte mir in diesen 22 Jahren dass seine Frau ehrlich sei und Ihn niemals betrügen würde. das hat sich aber in den draufolgenden Jahren zu 90 Prozent anders gezeigt !"
Du stellst 90% der Thailänderinnen hier hin, als hätten es alle nur auf das Geld der deutschen Ehemänner abgesehen.
Da kann ich nur sagen, so wie diese Ehemänner ihre thailändischen Ehefrauen behandeln geschieht es denen recht (Som nam nah).
Glaube mir, ich kenne viele dieser Ehemänner und ich bedauere keinen von denen. Wenn die denken, dass man Liebe und Vertrauen kaufen kann....
Wenn man eine Thailänderin schon heiratet, dann sollte man auch entsprechend offen für andere Kulturen und Religionen sein. Die meisten von den 90% hier Angesprochenen behandeln ihre Frauen doch so wie sie es bei einer deutschen Frau nie machen könnten.
Und dann wundern die sich, dass die sich das nicht bieten lassen. Ich hoffe für Dich, dass Du nicht zu denen gehörst.

„Wenn die Mieter dann eine weile gehaust haben und alles etwas abgenützt ist mieten sie in der Regel dann ein ganzes Haus für 300 Euro.das auch noch näher am Strand ist(Kata)
solche Häuser gibts jetzt zuhauf zu mieten da die saison vorbei ist.um Gotteswillen behalte dein Geld. kaufe dir wenn du willst ein schönes Appartement auf deinen Namen in Phuket.und auch bei einem App.kauf mus du hölisch aufpassen dass alles richtig abläuft sonst gehört es dir nicht.ich wurde mit 22 jahren praxis bei meinem 6 Appartment über den Tisch gezogen und hatte auch einen Verlust.“

Wie schon weiter oben gesagt, wohne ich gemütlich in meiner 240 qm Villa. Deine Ratschläge kannst Du Dir daher sparen.
Das geplante Projekt entsteht direkt neben meiner Villa und glaube mir, so wie es bei Deinen Wohnungen abgelaufen ist, wird es bei mir sicher nicht ablaufen.
Selbst wenn es einmal vorkommen sollte dass ich einen „solchen“ Mieter erwische sollte, dürfte dieser nicht lange sein Unwesen treiben...
Solche Mieter werden schnell entlarvt...

„Also miete mal eine Wohnung für ein Jahr und überlege in Thailand nochmals ganz genau was du machen willst. Geld verdienen ist hier ganz schwer und die Thais wollen das nicht da sie denken du nimmst Ihnen die Arbeit weg. Sie werden dich stoppen ob du eine Thaifrau hast oder nicht spielt keine Rolle.“

Wahrscheinlich hast Du einen Kardinalfehler begangen: Als Ausländer solltest Du in Thailand niemals Geschäfte machen. Das müsstest Du eigentlich wissen. Wenn nicht: in 22 Jahren nichts gelernt !. Bei allen Angelegenheiten schicke ich immer meine Mia vor. Denn wenn Du als Farang verhandelst wirst Du immer über den Tisch gezogen (dürfte wohl Dir passiert sein). Ich habe mit sämtlichen Geschäften nichts zu tun. Ich bin nur der „Pate“ im Hintergrund. Ich lasse mich geschäftlich nicht mit einem Thai ein. Da zieht der Farang immer den kürzeren.
Und wenn es mal erforderlich sein sollte: Meine Frau hat eine große Verwandtschaft mit weitreichendem Vitamin B. Ohne Vitamin B geht es zwar auch, aber es ist schwieriger.

„Ich kann Dir nochmals 20 Gründe aufzählen warum Du das nicht machen sollst aber manchmal sind die Falang etwas schwer von begriff da helfen meine Worte manchmal nicht weil sie es selbst erfahren wollen wie es ist das Geld hier in den Sand zu setzten.also nochmals ganz kurz. Nie ein Haus auf eine andere Person seinen Namen kaufen !auch wenns im Moment die eigene Ehefrau ist. nie ein Haus auf eine Firma kaufen, der Aerger kommt dann später mit dem Steueramt und Behörden da die Firma buchhaltungspflicht hat und kein Umsatz ausweist. also Scheinfirma !“

Lieber Adi, mag vielleicht gut gemeint sein. Ich habe hier in Deutschland einen (freien) Beruf, bei dem ich tagtäglich mit den von Dir angesprochenen Problemen konfrontiert bin. Bitte glaube mir, ich brauch Deine (vielleicht aus Erbitterung gemachten) Ratschläge nicht. Ich habe es schon so eingerichtet dass es passt. Zudem haben wir einen gemeinsamen erwachsenen Sohn (krung-krung) der alles mal erben soll. Wo soll da jetzt das Problem sein ?

„also safe Dein Geld !wohne eine Zeitlang hier als Mieter minimum ein Jahr, lerne die Sprache und die gepflogenheiten der Thais. dann weisst du bescheid.Die Thais sehen fast gleich aus wie wir Europäer aber in Ihren Gedanken sind sie uns mehr als Fremd es ist mit Ihnen äusserste VORICHT zu geniessen. Dein freund Adi“

Erstens kann ich die Sprache halbwegs (sogar lesen), vielleicht nicht so gut wie Du, aber es reicht.
Zweitens behaupte ich, dass ich die thailändischen Gepflogenheiten weit besser kenne als Du und
drittens sehen die Thais nicht fast gleich aus wie wir Europäer (hast vielleicht zu viel Alkohol getrunken) und viertens ist es ein Armutszeugnis für Dich, wenn Dir nach 22 Jahren die Gedankenwelt der Thais immer noch fremd ist.

Insofern gehe ich mal davon aus, dass auch Du faktisch in die bereits oben erwähnten 90% eingeordnet werden kannst. Das Hauptproblem von denen ist nämlich, dass ein Blick über den Tellerrand durch ihr vorkonditioniertes Gehirn faktisch nicht möglich ist, aber das gleiche von den Thaipartnern verlangt wird.

Hallo,
also dann, bald Herzlich willkomen in Thailand.
Ich und meine Frau leben schon seit gut 2 Jahren in Thailand.
Wir können Dir folgende Firma sehr empfehlen. Sehr gute und zuvorkomende Bedienung.
www.thailand-immobilien.ch
Der Agent Martin Rosse lebt schon sehr lange in Hua Hin und ich kann Dir diese äusserst Faire und zuvorkomende Fa. bestens empfehlen.
Liebste Grüsse,
G.Fritsche

Hallo zusammen,
ich möchte hier alle vor der Fa. Sirin Villas in Hua Hin Warnen.
Ich habe 1,5 Jahre lang eine Villa in der Soi 116 in Hua Hin bei Sirin Villas gemietet. Jetzt wo ich ausgezogen bin und die Mietkaution von 40'000 Baht zurück haben wollte, sagten diese das ich das Geld nicht mehr zurück bekomme. Das Haus müsse neu Angestrichen werden, der Garten sei nicht gepflegt gewesen u.s.w. Das Haus wollen sie neu Streichen wegen Wasserschäden die bei der letzten Regenzeit im Haus drinnen entstanden sind. Ist dies die Sache des Mieters, zu schauen das, dass Haus dicht ist? Wir haben ihnen mitgeteilt das es durch das Dach hineinregnet und sie haben sich die sache damals angeschaut und das Dach abgedichtet. Die Garten Pflege war sache des Gärtners der uns durch Sirin Villas zu verfügung gestellt wurde.
Letztentlich muss ich sagen, alles nur Abzokerei und die 40'000 Baht kann ich wohl vergessen. Ein Rechtsanwalt kostet 10'000 Baht die Stunde und dies übersteigt die Vorderung von 40'000 Baht sehr schnell.
Ich kann nur sagen; Finger weg von der Fa. Sirin Villas in Hua Hin.
Liebste Grüsse,
Günter

Wer 50 Jahre alt, und nicht 52, kann ein Jahresvisum erhalten, wie bereits von mir beschrieben am 03/22/2010.
Ein Dauervisa gibt es nicht !
Wer eine Thaifrau hat kann auch schon unter 50 Jahren ein Jahresvisum bekommen.
Mit einem Jahresvisum brauch man nicht aus und einreisen !
Manchmal ist es mir schon zu bloed was fuer ein Quatsch geschrieben und erzaehlt wird !!!!!

Die Rente angeben das ist nicht besonders klug, man denke mal daran das die Thaibehoerden anfangen die Renten zu besteuern, einmal die Rente bestaetigt das reicht dann.

Man macht keine Einlage mit 800 000.-THB, der Betrag befindet sich auf seinem privatem Konto auf einer Bank in Thailand.

Wer nicht das teuerts Krankenhaus auswaehlt der kann fuer
80 000.-THB eine kuenstliche Huefte bekommen z.B. Krankenhaus Pecharat in Petburi, Ableger von Bangkok Hospital.

Wer kennt ein Land in das man ohne Geld gehen kann, der moege mir dieses nennen.

Wer ueber Taksin schimpft der sollte sich mal besser informieren und nicht so einen Quatsch schreiben.
Um sich zu informierem muss man der Thaisprache maechtig sein und Informationen besorgen die nicht unbedingt in der Tagespresse zu lesen sind. Im uebrigen gilt das fuer jedes land.
22 jaerige Erfahrung in Thailand, Phuketfreund, da kann ich in vielem zustimmen.
Nur welche Erwartungen hat man wenn man dort wohnt wo Massentourismus, Sextourismus und Spekulation den Alltag bestimmen.
An die Rentner 59 und 65 wegen des anmieten eines Bungalows.
Ich kann ihnen nur von Hua Hin erzaehlen, es gibt ein grosses Angebot. Wenn Sie jedoch keine Efrahrung haben dann brauchen Sie eine Unterstuetzung durch ein vertrauenwuerdige Person. Makler vorsicht ! Wir haben immer wieder Rentner bei uns im Hotel die sich dann fuer Langzeit etwas mieten.
Ich rate vom schnellen Kauf einer Immobile ab, man lebt doch ein anderes Leben in Thailand und dies erfaehrt man erst wenn man hier eine Weile den Alltag erlebt.

Kleine Unterschiede, nicht Renter ist das Stichwort, sondern das Alter von 50 Jahren fuer ein Renter-Jahresvisum.
Man muss keine Rente erhalten um mit 50 Jahren ein Renter-Jahresvisum zu bekommen, aber eine Rente und keine 50 Jahre das geht nicht, da helfen auch keine 300 000._Euro auf dem Konto. Illegales wollen wir mal nicht besprechen !

Ich habe vier Kinder im Alter von 2 bis 11 Jahren, bin 50 Jahre alt und seit mehr als sechs Jahres in Thailand.
Ich habe es bis dato nicht bereut, und schaetze die Freiheiten die mir dieses Land ermoeglicht fuer mich und meine Familie selbstbestimmter zu leben.
Meine Kinder gehen auf eine Homeschool, das ist in der BRD verboten. Ich habe keine Versicherung, da ich selber entscheiden moechte welche Behandlung fuer mich die beste ist. Eine Versichung bezahle ich damit diese aushandelt welche Behandlung fuer mich in Frage kommt. Durch ihre Lobbyisten bestimmt diese dann auch noch die Gesetzgebung.
Schoenes System !
Natuerlich muss ich dann auch akzeptieren das ich eine Behandlung nicht bezahlen kann, vieleicht werde ich auch morgen von einem Auto ueberfahren, eine Versicherung haette mir dann auch nicht geholfen, oder ?
Da muss man schon ein paar Jahre in Thailand leben, solche Gedanken klingen in der BRD befremdend.
Aber das ist der Alltag fuer einen normalen Thai, uebrigens hat Taksin eine 30.-Baht Versicherung eingefuehrt. Damit besteht zumindest ein Rechtsanspruch auf eine Behandlung. Natuerlich weis ich auch das das nicht immer zutrifft, das Geld ist halt dem Krankehaus auch naeher wie der arme Bauer.

So jetzt heore ich auf !

Gruesse,

H.Prinz

Wir sind Rentner, 59 und 65, sehr rüstig und möchten nach Thailand auswandern, etwa Ende des Jahres.

Können Sie mir Informationen geben über das Anmieten eines Bungalow oder einer 3-Zimmerwohnung, wie hoch die Miete und Nebenkosten ist usw.

Für eine Antwort wäre ich sehr dankabr.

Liebe Grüße

Doris

Hallo Phuketfreund
ich wohne seit 22 Jahren in Phuket (nur das halbe Jahr hier,das reicht aber völlig)ich wohne nicht weit weg vom Lotus supercenter und habe 5 Wohnungen zum vermieten.auch so an Langzeittouristen usw...Höre auf mein WORT und vergiss dein Projekt wieder. In Thailand kann man mit vermieten KEIN Geld machen und nicht mal die Investition herausholen da die Preise für Land und Haus viel zu unrealistisch sind ja es sind auch für Land und Häuser einfach nur Touristenpreise.Du kannst auch kein Land auf deinen Namen erwerben sondern nur auf deine Frau(Da heisst ja schon alles verloren in erster minute.)jedoch jedermann erzählte mir in diesen 22 Jahren dass seine Frau ehrlich sei und Ihn niemals betrügen würde.das hat sich aber in den draufolgenden Jahren zu 90 Prozent anders gezeigt ! 22 Jahre sind lange erfahrung und ich spreche auch Ihre Sprache das nur nebenbei.
Mit den Mietern gibts viel Aerger da Ihnen das Geld ausgeht,sie krank werden, mit dem Roller verunfallen, von Billigen Thaigirls in der Nacht bestohlen werden,und wenn dann noch ein Thaiflittchen in die von Europäer gemieteten Wohung einzieht geht es in der Küche nicht lange dann tropft das Fett von den Wänden hinunter und alles für 300 Euro...Viel vergnügen....Du kannst meine Wohnungen kaufen...
Wenn die Mieter dann eine weile gehaust haben und alles etwas abgenützt ist mieten sie in der Regel dann ein ganzes Haus für 300 Euro.das auch noch näher am Srand ist(Kata)
solche Häuser gibts jetzt zuhauf zu mieten da die saison vorbei ist.um Gotteswillen behalte dein Geld. kaufe dir wenn du willst ein schönes Appartement auf deinen Namen in Phuket.und auch bei einem App.kauf mus du hölisch aufpassen dass alles richtig abläuft sonst gehört es dir nicht.ich wurde mit 22 jahren praxis bei meinem 6 Appartment über den Tisch gezogen und hatte auch einen Verlust. Also miete mal eine Wohnung für ein Jahr und überlege in Thailand nochmals ganz genau was du machen willst.Geld verdienen ist hier ganz schwer und die Thais wollen das nicht da sie denken du nimmst Ihnen die Arbeit weg. Sie werden dich stoppen ob du eine Thaifrau hast oder nicht spielt keine Rolle.
Ich kann Dir nochmals 20 Gründe aufzählen warum Du das nicht machen sollst aber manchmal sind die Falang etwas schwer von begriff da helfen meine Worte manchmal nicht weil sie es selbst erfahren wollen wie es ist das Geld hier in den Sand zu setzten.also nochmals ganz kurz. Nie ein Haus auf eine andere Person seinen Namen kaufen !auch wenns im Moment die eigene Ehefrau ist. nie ein Haus auf eine Firma kaufen, der Aerger kommt dann später mit dem Steueramt und Behörden da die Firma buchhaltungspflicht hat und kein Umsatz ausweist. also Scheinfirma !
Wenn Du hier etwas arbeitest brauchts ein Arbeitsvisa und sonst fliegst du raus aus Thailand natürlich bleiben Imobilien hier stehen und können nicht mitgenommen werden !
und noch vieles mehr!!also safe Dein Geld !wohne eine Zeitlang hier als Mieter minimum ein Jahr, lerne die Sprache und die gepflogenheiten der Thais. dann weisst du bescheid.Die Thais sehen fast gleich aus wie wir Europäer aber in Ihren Gedanken sind sie uns mehr als Fremd es ist mit Ihnen äusserste VORICHT zu geniessen. Dein freund Adi
meine mail heisst adihousedj ät hotmail dot com

hallo fam. lauer.
momentan nur eine info. mein name ist jörg, bin 51jahre alt habe seit zwei jahren eine ganz liebe thai freundin,und möchte deswegen auch gerne in thailand leben.ich bin altenpfleger von beruf.nun wir könnten uns vorstellen,sie und ihre gattin zu betreuen und versorgen.wie gesagt dies nur als anregung für sie.wenn sie interesse daran haben würden wir uns freuen von ihnen zu hören.
jörg und wannee

Es geht wieder los in Thailand - Der kriminelle rechtskräftig verurteile Ex-Premier Taksin Shinawatra tut derzeit alles, um mit der Kraft seiner ergaunerten Milliarden das Land in die Anarchie zu treiben. Bezahlte Demonstranten, Chaoten und potentielle Terroristen marodieren durch Bangkoks Straßen und beunruhigen die dort lebenden Ausländer. Jeder sollte sich genau überlegen, in solch ein instabiles, auswanderungsfeindliches (Visarun) Land zu übersiedeln.

Das Paradies Thailand - es war einmal - leider!

Seiten