Nebenjob: Willst du wirklich auswandern? Hier ist ein Job, den du überall mitnehmen kannst!

Mega-Gaspipeline von Russland nach China

Nachfolgend ein Artikel von der russischen Zeitung „Prawda“ von heute, 08.12. 2022. Die Meldung geht um einen Meilenstein der globalen Infrastruktur: Russland verlagert die Priorität der Energieversorgung von Europa nach China.

Mir ist das unheimlich, seit 15 Jahren redet man von der Wirtschaftsmacht China und dass es binnen kurzer Zeit die Werkstatt der Welt wird. Deutschland als Exportweltmeister, das wird eine Fußnote im Geschichtsbuch.

Und wie bei jeder selbsterfüllenden Prophezeiung tun die Akteure (Bundesregierung, in der EU, und die NATO Strategen) genau das, was getan werden muss, damit sich das erfüllt, was sie befürchten.

Was ist das Ergebnis?

China WIRD die Weltwirtschaftsmacht Nr.1! Nun zum Artikel:

Xinhua: Der Bau einer Mega-Gaspipeline von Russland nach China ist fast abgeschlossen

Der wichtigste Abschnitt der Gaspipeline der Ostroute, die Russland und China verbindet , wurde fertiggestellt. Das berichtete die Nachrichtenagentur Xinhua unter Berufung auf das Bauunternehmen PipeChina.

Die chinesische Veröffentlichung stellt fest, dass „dieser Abschnitt den Transport von Gas aus Russland in das östliche Wirtschaftszentrum Chinas, Shanghai, ermöglichen wird“.

Die 5.111 km lange grenzüberschreitende Pipeline führt über die Grenzstadt Heihe in der nordöstlichen Provinz Heilongjiang nach China und durchquert neun Provinzregionen und versorgt Gebiete entlang der Route mit Erdgas, darunter Peking, Shanghai und Tianjin.

Es ist Teil des Projekts Eastern Route, das an die 3.000 km lange Power of Siberia-Pipeline in Russland anschließt.

Die Ostroute wurde im Dezember 2019 teilweise in Betrieb genommen und war damit die erste Pipeline, die russisches Gas nach China lieferte. Das Megaprojekt, das bis 2025 fertiggestellt und voll betriebsbereit sein soll, wird China ab 2024 jährlich mit 38 Milliarden Kubikmeter russischem Erdgas versorgen.

Laut PipeChina könnten geplante Lieferungen dazu beitragen, Chinas CO2-Emissionen um 164 Millionen Tonnen pro Jahr zu senken.

„Der Energiekorridor wird die Energiesicherheit und die wirtschaftliche Entwicklung der östlichen Regionen Chinas verbessern“, zitierte Xinhua einen Unternehmenssprecher.

Zur Information

Die Ostroute ist Teil eines 30-jährigen Abkommens zwischen der russischen Gazprom und der China National Petroleum Corporation, das im Mai 2014 unterzeichnet wurde. Seine Kosten belaufen sich auf 400 Milliarden Dollar.

Gleichzeitig wird am Bau einer „westlichen Gasroute“ gearbeitet – einer Pipeline nach China durch das Territorium der Mongolei. Nach der Inbetriebnahme können bis zu 50 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr geliefert werden.

Erinnern Sie sich daran, dass der frühere russische Premierminister Michail Mischustin sagte, dass sich die Investitionszusammenarbeit zwischen unserem Land und China aktiv entwickelt:

Bis heute hat die russisch-chinesische zwischenstaatliche Kommission 79 Projekte mit einem Gesamtvolumen von mehr als 160 Milliarden US-Dollar in der Gewinnung und Verarbeitung von Mineralien. (Quelle: Prawda.ru )

Ich habe noch eine Frage an dich: Hat das für dich irgendeine Bedeutung? Wie beeinflusst diese Meldung deine Pläne zum Auswandern?

Schreibe einen Kommentar