Auswandern in der weltweiten Wirtschaftskrise

Auswandern erfordert eine langfristige Planung und die ist in der jetzigen Wirtschaftskrise schwierig bis riskant, weil niemand weiß, wie lange sie dauert, wie weit sie wirklich reicht und welche Firmen und Staaten sie noch zu Fall bringt. 

weiter zu Teil 2

In dieser Artikelserie will ich das Thema auf möglichst aktuellem – dennoch vorläufigen! – Hintergrund etwas näher beleuchten, immer im Hinblick auf unser eigentliches Thema Auswandern. Bei aller Vorläufigkeit und Komplexität der Weltwirtschaftskrise ist eine Einschränkung wichtig:

Worum es nicht geht

  • Ich bin kein Wirtschaftsexperte.
  • Ich habe auch keine Glaskugel, um in die Zukunft zu sehen 🙂
  • Es geht nicht um Schwarzmalerei im Sinne von „In solch unsicheren Zeiten sollte man keinesfalls auswandern“.

Worum es geht

  • Die gegenwärtige Krise wird die Welt für die nächsten Jahre verändern.
  • Es zeichnen sich zwei Extreme ab: Sei es, dass wieder Staaten bankrott gehen oder sei es, dass schnellschnell so viel gekittet wird, dass die nächste Blase kräftig aufgepumpt wird. Oder sei es, dass ein Mittelweg gefunden wird.
  • Ihre Zukunftsplanung in der neuen Heimat muss durch keines dieser Szenarien hinfällig werden – aber beeinflusst wird sie dadurch sicher.

Genug der Vorrede.

Die 12 riskantesten Länder in der Krise

Die folgende Tabelle basiert auf einer aktuellen Einschätzung der Dekabank.

Risiko für…einen
Finanzierungsengpass
eine Währungskriseeinen Staatsbankrott
PolenMittelMittelNiedrig
TschechienNiedrigNiedrigNiedrig
UngarnHochHochMittel
BulgarienHochHochNiedrig
RumänienHochHochMittel
LitauenHochHochMittel
LettlandHochHochMittel
EstlandHochHochMittel
RusslandMittelMittelMittel
UkraineHochHochHoch
TürkeiMittelMittelMittel
SüdafrikaMittelMittelMittel

Du bist dran…

Welches Land interessiert dich besonders? Wie hat sich durch die letzten Monate deine Planung zum auswandern geändert? Welche Tipps hast du für Auswanderer?

weitere Artikel zum Thema

Südafrika und die Wirtschaftskrise, Islands Wirtschaft

3 Kommentare

  1. Wirtschaftskrise kein Thema?
    Scheint ja so zu sein, dass die Wirtschaftskrise doch kein so wichtiges Thema für eure Planungen ist. Auch das ist gut zu wissen. 🙂

    • Wirtschaftskrise!
      Lieber Knut bitte nicht verzagen,

      die Leute hauen zwar alle ab wegen der Wirtschaftskrise, doch machen es die meisten nur instinktiv (was leider auch darauf schließen läßt)dass sie nicht wirklich wissen, was auf der Welt passiert.
      Die schmerzlichen Erfahrungen werden den Meisten aber, leider nicht erspart bleiben.

      Danke für Dein ständiges Bemühen, die Menschen aufklären zu wollen und wer Ohren hat zu hören, wird es schon wahrnehmen.

      Liebe Grüsse
      Ariane

      • Re: Wirtschaftskrise!
        Liebe Ariane,

        danke dir! Ich sitze hier gerade mit meinem dritten Morgenkaffee und sehe unsere Überzeugung nun auch aus anderer Quelle bestätigt: Durch die hiesige Presse geht heute ein Bericht der Asiatischen Entwicklungsbank. Er schätzt, dass weltweit bisher 50 Billionen Dollar Anlagevermögen durch die Krise vernichtet wurden.

        Die gute Nachricht: in Südamerika sind die Verluste verglichen mit anderen Regionen minimal. Ich werde darüber noch ausführlich schreiben 🙂

        liebe Grüße aus der deutschen Provinz,
        Knut

Kommentare sind geschlossen.