Lerne Englisch mit Spaß und Motivation - Lerne in Geschichten, die du lieben wirst! 1 Monat gratis.

Auswandern ja oder nein? Die Skepsis steigt leicht.

In den letzten 3 Jahren ist weltweit die Bereitschaft zum auswandern gesunken. Die Trendanalysten vermuten, dass die Menschen verunsichert über die wirtschaftliche Lage sind. Nach dem Motto: Es mag in der Heimat noch so unbefriedigend sein – zumindest weiß man genau, WIE schlecht es Zuhause ist.

Weniger Menschen als vor vier Jahren können sich heute ernsthaft vorstellen, ihre Heimat zu verlassen. Das geht aus einer Gallup Umfrage hervor. Gallup fand heraus, dass 14 Prozent der Erwachsenen weltweit sich vorstellen können, in ein anderes Land auszuwandern, wenn sie die Möglichkeit dazu hätten. Diese 14 Prozent der Bevölkerung, das sind rund 630 Millionen Menschen. Im Jahr 2007 hatten noch 16 Prozent die Frage ums auswandern bejaht.

Woher kommen die Zahlen?

Grundlage dieser Zahlen sind Interviews mit über 400.000 Personen, die 2008 – 2010 in 146 Ländern geführt wurden. Außerdem fließen 259.542 Interviews aus den Jahren 2007 – 2009 ein.

Gegen den Trend: USA und die EU

Der Wunsch auszuwandern ging weltweit zurück außer in Nordamerika und in der Europäischen Union. Dort sagen heute noch so viele wie vor vier Jahren ja zum auswandern.

Region
Ja zum auswandern Differenz
  2007 – 2009
2008 – 2010  
Gebiet südlich der Sahara 38% 33% -5
Mittlerer Osten und Nordafrika 23% 21% -2
Lateinamerika 23% 20% -3
Europäische Union 20% 20% 0
Indien 15% 14% -1
Südostasien 12% 9% -3
Südasien 11% 9% -2
Nordamerika 10% 10% 0

 

Wenn die Afrikaner könnten wie sie wollten…

Der stärkste Rückgang ist in der Region südlich der Sahara zu verzeichnen. Vor 2009 waren es 38 Prozent der Befragten, die auswandern wollten. 2010 waren es noch 33 Prozent. Trotz dieses Rückgangs sind die Zahlen noch so hoch wie nirgendwo sonst auf der Welt. Damit ist dieses Gebiet in Afrika aber immer noch mit Abstand die Region, die die meisten Menschen verlassen wollen.

Lieber den Spatz in der Hand…

… als die Taube auf dem Dach. Die Menschen sind vorsichtiger geworden, wenn es um die Wahl ihrer neuen Heimat geht bzw. um die Frage, ob überhaupt sie eine Wahlheimat suchen würden. Was sind die Gründe, dass weniger Menschen auswandern wollen?

Möglicherweise haben sich die Lebensverhältnisse in allen Regionen verbessert. Zumindest könnte man das bei dieser Entwicklung als Ursache annehmen. Die Gallup-Analysten erklären es aber genau andersherum: größere wirtschaftliche Unsicherheit auf der ganzen Welt lässt auswandern als ein riskanteres Unterfangen erscheinen als vor einigen Jahren.

Die begehrtesten Zielländer

Land Ja zum Zielland in % Ja in absoluten Zahlen
(geschätzt; Angaben in Millionen)
USA 23% 145
Großbritannien 7 43
Kanada 7 43
Frankreich 5 34
Spanien 4 26
Australien 4 26
Deutschland 4 24
Saudi-Arabien 4 24
Italien 3 18
Japan 2 15
VAE 2 10
Schweiz 2 9
Südafrika 1 8
Südkorea 1 7
Singapur 1 7
Russland 1 7
Schweden 1 6
Neuseeland 1 6

 

Unter denen, die Ja zum auswandern sagten, sind die USA das Zielland Nr.1. Rund ein Viertel sprach sich für die Vereinigten Staaten als Wahlheimat aus. Auf den Plätzen folgen Großbritannien (2. Platz) und Kanada (3. Platz). Das begehrteste Zielland außerhalb der westlichen Welt ist Saudi-Arabien (8. Platz).

Quelle: alle Daten nach „International Herald Tribune“ vom 24. Juni 2011, S. 18